Latex-Frucht-Syndrom: Kreuzallergie zwischen Latex, Früchten und Pollen

Das Latex-Frucht-Syndrom beschreibt verschiedene Kreuzallergien zwischen Früchten, Pollen und dem Naturkautschuk Latex. Viele Allergiker welche von dem Latex-Frucht-Syndrom betroffen sind reagieren nicht nur auf Latex sondern auch auf Früchte oder Pollen von Pflanzen welche ähnliche Latexallergene enthalten. Oft kommen diese Allergene auch in Nahrungsmitteln oder Getränken vor. Man geht davon aus das ca. 30-40% der Latexallergiker auch für verschiedene Nahrungsmittel und Pollen sensibilisiert sind und daher eine Kreuzreaktion haben wenn sie bestimmte Früchte essen oder Kontakt zu Pollen haben.

Bei einem Latex-Frucht-Syndrom können also allergische Reaktionen auftreten obwohl man evt. gegen das Nahrungsmittel an sich, oder gegen Latex nicht allergisch ist, aber auf Allergene reagiert welche sich aufgrund ihrer Molekularen-Struktur ähneln. Eine Allergie welche dem Latex-Frucht-Syndrom zugeschrieben wird entwickelt sich wie fast alle anderen Allergien erst nach einiger Zeit. Das Immunsystem eines Allergikers reagiert mit einer Überschießenden Reaktion auf bestimmte Stoffe und bildet Antikörper um sich zu verteidigen. Hierdurch wird die Produktion von Histamin angeregt und es kommt zu den typischen Symptomen einer Lebensmittelallergie oder Kontaktallergie. Allerdings können Allergiker welche bereits eine Allergie haben welche zum Latex-Frucht-Syndrom gehört auch Sofortreaktionen auf andere Früchte oder Pollen haben.

Allergie Symptome bei einem Latex-Frucht-Syndrom

Die Symptome des Latex-Frucht-Syndrom können also durch sehr viele unterschiedliche Latexallergene ausgelöst werden, dazu gehören die Allergene: Hev b2, Hev b5, Hev b6, Hev b7, Hev B8, Hev b11, Hev b12, Hev b0.1. Die Allergene kommen nicht nur im Latex vor sondern auch in Pollen sowie in Gemüse und Obst. Die Symptome entsprechen dabei einer Lebensmittelallergie oder Kontaktallergie:

  • Jucken in Mund, Hals und Rachen, anschwellen der Schleimhäute im Mund
  • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall
  • Schnupfen und anschwellen der Nasenschleimhäute, Dauerschnupfen, allergischer Schnupfen
  • Hautausschlag, Hautrötungen, Pusteln, Bläschen,
  • Nesselfieber, Neurodermitis, Urtikaria
  • In schweren Fällen anaphylaktische Reaktionen, Allergischer Schock

Die Bilder zu den Symptomen des Latex Frucht Syndroms entsprechen den typischen Symptomen einer Lebensmittelallergie, es können aber auch Symptome der Kontaktallergie auftreten:

Latex-Frucht-Syndrom Ausschlag im Mund Latex Frucht Syndrom Kreuzallergie Hautausschlag Gesicht Latex Frucht Syndrom Hautausschlag Körper

Latex Frucht Syndrom Allergie Hautausschlag Latex Frucht Syndrom Kreuzallergie Hautausschlag Rücken Latex Frucht Syndrom Kreuzallergie Hautausschlag Gesicht

Wer solche Symptome bemerkt sollte einen Arzt aufsuchen, er kann feststellen welche Allergene die Symptome ausgelöst haben. Bei dem Verdacht auf eine Allergie welche zum Latex-Frucht Syndrom gehört wird zumeist ein Allergietest gemacht bei dem auf verschiedene Allergene getestet wird. In der Regel wird zuerst ein Pricktest vorgenommen, hierbei wird die Haut am Arm leicht geritzt und das Allergen aufgetragen. Schon nach ca 20 Minuten zeigen sich dann die ersten Symptome auf der Haut, es bilden sich Hautrötungen oder kleine Pusteln wenn der Test positiv auf das jeweilige Allergen reagiert. Alternativ kann auch ein Bluttest (IgE) durchgeführt werden bei dem das Blut auf Antikörper untersucht wird. Auch ein Pflastertest der sogenannte Epikuntantest ist möglich.

Welche Allergien gehören zum Latex-Frucht-Syndrom

Eien Kreuzallergie kann bei dem Latexfruchtsyndrom zwischen vielen Unterschiedlichen Früchten, Gemüsen oder Pollen auftreten, anbei eine Liste der uns bekannten Auslöser für das Syndrom.

Zu den Obstallergien gehören: 

Gemüseallergien:

Pflanzen und Pollen:

  • Latex, Naturkautschuk,Beifuß, Birkenfeige, Weihnachtsstern, Gummibaum, Oleander

Außer den hier aufgelisteten Pflanzen und Früchten können auch Kreuzreaktionen auftreten wenn Pflanzen zu den gleichen Pflanzenfamilien oder Gruppen gehören und ähnliche Allergene besitzen.

Was Hilft bei den Kreuzllergien des Latex-Frucht Syndroms ?

Auch wenn es sehr viele unterschiedliche Auslöser für die allergischen Reaktionen gibt, werden diese zumeist ähnlich behandelt. Grundsätzlich sollte man natürlich den Kontakt oder das Essen von diesen Früchten oder Gemüsen vermeiden. Allerdings weiß man nicht immer ob man allergisch reagiert, das kann auch von der Menge abhängen die man zu sich nimmt oder ob die Lebensmittel erhitzt wurden.

Cortisonsalbe für Allergiker
Cortisonsalbe
Allergietabletten
Allergietabletten
Allergie Nasenspray
Nasenspray

Bei akuten Symptomen werden in der Regel Antiallergika verschrieben welche zumeist die gleiche Wirkung haben. Die Allergietabletten, Nasensprays oder Augentropfen sollen das Histamin blockieren und somit das entstehen der Symptome verhindern. Die sogenannten Antihistaminika verringern die Bildung von Histamin oder blockieren das Andocken des Botenstoffes welcher Hautausschläge, Schnupfen Husten oder andere Symptome auslöst. Die Allergie an sich wird mit den Medikamenten nicht geheilt sondern sie bekämpfen nur die Symptome.

bei Hautreaktionen werden zudem oft Salben verschrieben welche die Entzündung der Haut behandeln. Zumeist werden Cortisonsalben verschrieben, der Wirkstoff Cortison lässt die Entzündungen recht schnell abklingen und auch der Juckreiz verschwindet dann nach kurzer Zeit.

Die Medikamente gegen die verschiedenen Allergien und Kreuzallergien sind zumeist auch Rezeptfrei in der Apotheke oder online erhältlich, allerdings sollte man in jedem Fall vorher einen Arzt oder Apotheker fragen bevor man diese kauft. Auch Allergie Medikamente gegen das Latex-frucht-Syndrom können Nebenwirkungen haben.