Nickelfreie Uhren für Allergiker kaufen

Nickelfreie Uhren für Allergiker aus Holz, Titan, Keramik, Silikon oder Edelstahl zu günstigen Preisen kaufen, Informationen und Uhren für Allergiker. Nicht jedem schlägt die Stunde wohlgesonnen. Wer unter einen Nickelallergie leidet, sollte nickelfreie Uhren für Allergiker kaufen. Für viele von uns ist eine Uhr ein Statussymbol und dennoch, kann auch ein hoher Preis nichts an den Symptomen ändern. Enthält der Uhrenboden Spuren von Nickel, ist es mit der Freude schnell dahin. Dennoch gibt es Materialien wie Holz, Keramik, medizinischer Edelstahl, Kunststoff und Titan. Nickel, Chrom und Kobalt können eine Nickelallergie auslösen. Freigesetzt durch das Schwitzen am Handgelenk, können sich die Metalle lösen und in die Haut eindringen und somit allergische Reaktionen auslösen. Aber auch Plagiate und minderwertige Materialien, wie bei Modeschmuck, bewirken eine Allergische Reaktion.

Nickelfreie Uhren für Allergiker

Nickelfreie Uhren aus Titan, Holz oder Ceramic

Um das Risiko einer allergischen Reaktion auf Uhren zu vermeiden sollten Allergiker welche auf Metalle und im speziellen auf Nickel reagieren, eine Nickelfreie Uhr kaufen. Es gibt viele Hersteller welche ihre Uhren aus für Allergiker verträglichen Materialien herstellen. Gut Verträglich sind Uhren welche gänlich Ohne Metall an Armband oder Gehäuse gefertigt werden, diese sind allerdings recht selten. Oft ist zumindest der Boden der Uhren aus Metall gefertigt, allerdings wird bei Nickelfreien Uhren dann zumeist medizinischer Stahl verwendet, der für Allergiker ungefährlich sein soll.

Uhren Titan Nickelfrei
Titan Uhren

Nickelfreie Herren und Damen Uhren aus Titan

Titan ist ein Material welches für Allergiker gut verträglich ist und auch in der Medizin und Raumfahrt verwendet wird. Einige Hersteller wie zb. Boccia stellen Uhren aus Titan speziell für Allergiker her, man sollte aber drauf achten das der Boden der Uhren auch aus Nickelfreiem Metall besteht.

Titanuhren ab 49€ kaufen

Nickelfreie Uhren aus Edelstahl
Edelstahl

Herren und Damenuhren aus Nickelfreiem Stahl

Es gibt Armanduhren für Damen und Herren welche aus speziellem Stahl gefertigt wird welche oft auch als medizinischer Stahl bezeichnet wird. Der Stahl enthält kein Nickel und ist für Allergiker ungefährlich. Uhren aus medizinischem Stahl sind zumeist ein wenig teurer als herkömmliche Uhren.

Uhren aus Edel-Stahl ab 29€ kaufen

Nickelfreie Uhren aus Holz
Holz

Uhren aus Holz für Allergiker

Holz ist ein Material welches nur sehr wenig Allergene enthält, allerdings sind auch hier für den Verschluß oder den Boden oft Metalle verarbeitet. Auch bei Holzuhren sollte man daher drauf achten das diese als Nickelfrei gekennzeichnet sind. Hersteller wie zb. Holzkern bieten sehr schöne Modelle für Damen und Herren an.

Uhren aus Holz ab 29,90€ kaufen

Nickelfreie Uhren
Nickelfreie Uhren

Nickelfreie Armbanduhren aus Keramik oder Silikon

Auch Uhren aus Keramik sind für Allergiker geeignet aber auch hier sollte man drauf achten das Armband und Boden Nickelfrei sind.

Nickelfrie Uhren ab 19€ kaufen

 

Ursachen und Symptome bei Allergien gegen Uhren

Auslöser für allergische Reaktionen durch Uhren ist die sogenannte Kontaktallergie welche zumeist durch Nickel oder andere Metalle in Uhren ausgelöst werden. Welche zu den bekannten Hautreizungen führen können. Im Verlauf der Nickelallergie bilden sich Ekzeme, Pusteln, Quaddeln, Pickelchen und Rötungen. Diese gehen mit einem unangenehmen Juckreiz einher. Dabei ist Nickel ein Spurenelement, dem man nicht so schnell entkommt. Denn es wurde in der Erde, der Luft und dem Wasser nachgewiesen. Bei Uhren, die nah am Körper getragen werden, ruft dies bei jedem Zehnten eine Nickel- bzw. Kontaktallergie aus. Selbst hochwertige Gold- wie auch Silberlegierungen enthalten Anteile von Nickel. Somit ist man auch bei Hochwertigen Uhren nicht vor dem Kontakt mit Nickel geschützt. Nickelallergiker sollten beim Kauf von Uhren immer darauf achten ob Nickel verarbeitet wurde und das die Uhr als Nickelfrei gekennzeichnet ist.

Wie entsteht eine Allergie gegen Uhren

Gerade der Körperschweiß, kann Nickel aus einer Uhr herauslösen. Das liegt daran, dass Nickel gut wasserlöslich ist. Die Kontaktstelle nässt und lässt das unübersehbare Symptombild zum Vorschein kommen. Selbst Hautschwellungen treten oftmals hervor. Bei einer chronischen Form, bilden sich schmerzhafte Risse, die Haut wird dabei trocken und schuppt. Eine Reaktion die durch die Lymphozyten, die weißen Blutkörperchen, ausgelöst werden. Nickel wird dabei als Fremdkörper angesehen und ruft die Makrophagen zur Hilfe, die sogenannten Fresszellen. Demzufolge wird eine allergische Reaktion ausgelöst. Denn es wird versucht, das Metall zu entfernen. Ein typisches Abwehrverhalten, das nach 12 bis 72 Stunden auftreten kann.

Demnach sind die Hersteller nach EU-Richtlinien mit gewissen Grenzwerten verpflichtet. Eine Sicherheit gibt diese Verordnung für den Nickelgehalt jedoch nicht. Eine nickelfreie Oberflächenbeschichtung reicht bei weitem nicht aus. So versuchen viele, die Kennzeichnung zu umgehen. Denn nach einer gewissen Abnutzungserscheinung, setzt sich der Nickel wieder frei.

Was kann man bei allergischen Reaktionen auf Uhren tun ?

Wer einen Verdacht schöpft, sollte den Weg zum Dermatologen antreten. Um sicher zu gehen, wird ein präpariertes Pflaster mit Nickel auf die Haut am Rücken aufgetragen. Liegen nach zwei bis drei Tagen Hautreaktionen vor, handelt es sich um die besagte Nickelallergie. Zu Behandlung dienen Antihistaminika in Form von Tabletten und eine vom Arzt verordnete Kortison Salbe. Diese wird dünn aufgetragen, um Nebenwirkungen auszuschließen. Ein gutes Zusammenspiel, das auch den unangenehmen Juckreiz nimmt. Der Typ IV-Allergie, die Kontaktallergie kann somit gut in Schach gehalten werden.

War der Artikel hilfreich? Bitte bewerte unseren Artikel, Danke!
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...