Wie erkennt man Krätze ? Symptome und Bilder zur Krätze Allergie

Woran kann man allergische Reaktionen auf Krätze erkennen und wie sehen die Symptome aus, Bilder und Fotos zu allergischem Hautausschlag bei einer Allergie gegen Krätzmilben.



Wie erkennt man Krätze, Bilder zu den Symptomen und dem Hautausschlag durch Krätzmilben

Die Krätze kommt in Deutschland nur selten vor daher werden die Symptome oft nicht sofort erkannt da sie auch anderen Krankheiten oder Allergien ähneln. Am besten sucht man einen Hautarzt auf der sich die Symptome genau anguckt und beurteilen kann. Er kann dann auch eine geeignete Behandlung vorschlagen mit der man die allergischen Symptome durch Krätzmilben am besten behandelt.

Bilder mit Symptomen wie Hautausschlag durch Krätze an Rücken, Armen und Beinen:

Krätze Allergie Arm  Krätze. Milbengänge in der Haut

Krätze Pusteln, Hautauschlag  Krätze Allergie Symptome Haut

Die Krätze tritt in Deutschland nur noch selten auf, allerdings kommt es in den letzten Jahren immer wieder zu kleinen Krätze Epidemien, den Befall mit Krätzmilben kann man durch die allergischen Hautreaktionen erkennen. Anhand der Fotos auf unserer Webseite kann man sehen wie allergische Reaktionen auf Krätzmilben aussehen, zudem finden Sie Tipps zur Behandlung und den Ursachen  einer Krätze Allergie.

Die Krätze welche auch als Scabies bezeichnet wird ist eine Hautkrankheit und kann allergische Reaktion auslösen welche auf die Ausscheidungen von Krätzmilben zurückzuführen sind. Die Ausscheidungen der Krätzmilben welche in der Haut der betroffenen Leben lösen oft allergische Reaktionen aus durch die sich Hautrötungen mit Pickeln und Pusteln bilden welche zudem stark jucken. Die Hautreaktionen sind eine Abwehrreaktion unseres Körpers auf Kot, Eier und die Ausscheidungen der Krätz-Milben. Unser Immunsystem reagiert auf Krätzmilben genauso wie auf  Hausstaubmilben, die Symptome ähneln sich daher.

Was ist Krätze und wie steckt man sich an ?

Krätze ist eine Hautkrankheit von der Menschen schon seit Jahrtausenden befallen sind, sie wird durch kleine Milben (Sarcoptes Scabiei) welche in der Haut von Betroffenen leben ausgelöst. Krätze Allergie SymptomeDiese Milbenart hat sich auf den Menschen spezialisiert, Sie leben in unserer Haut und ernähren sich von den Hautschuppen. Da die Milben in der Haut leben, gelangen natürlich auch Ihre Ausscheidungen in unseren Körper.

Die allergischen Symptome werden durch die weiblichen Krätzmilben ausgelöst, sie bohren die sogenannten Milbengänge in die oberste Hautschicht. In den Milbengängen welche man oft auch gut in der Haut erkennen kann legen die weiblichen Krätzmilben ihre Eier ab, welche nach einigen Tagen schlüpfen. Die Larven entwickeln sich innerhalb von zwei bis drei Wochen zu geschlechtsreifen Milben welche dann wiederum Gänge in die Haut bohren. Mit der zeit werden die Symptome und die allergischen Reaktionen immer heftiger und sollten behandelt werden.

Die Krätze wird zumeist durch direkten Hautkontakt übertagen und kann daher auch bei sexuellem Kontakt übertragen werden. Allerdings können die Milben können nur kurze Zeit ohne Hautkontakt überleben, daher ist es sehr Unwahrscheinlich das man sich über Kleidung oder Bettwäsche Infizieren kann welche vorher Kontakt mit einem befallenen Menschen hatte. Nach dem direkten Hautkontakt mit Infizierten Personen kann es 3-4 Wochen dauern bis sich die ersten Symptome zeigen wenn man sich angesteckt hat.

Die Krätze Allergie tritt durch unsere hohen Hygienestandards in Deutschland nur sehr selten auf. Übertragen wird der Parasit daher häufig innerhalb der Familie, oder bei Berufen welche engen Hautkontakt zu Menschen haben zb. in Krankenhäusern, Pflegeheimen oder Altenheimen. Aber auch in Schulen entstehen oft kleine Krätze Epidemien durch den Kontakt der Schüler untereinander. In Deutschland besteht in Krankenhäusern und Altenheimen daher eine Meldepflicht wenn Patienten mit Scabies befallen sind.

Krätze Allergie Symptome



Bei einer Allergie gegen Krätze ähneln die Symptome häufig anderen Kontaktallergien oder Hautkrankheiten. Zumeist findet man die ersten Symptome an den betroffenen Hautstellen, bleibt die Krätze unbehandelt und breitet sich auf den Körper aus können auch noch andere Allergie Symptome auftreten. Es kommt dann zu allergischem Schnupfen, Husten und sogar anaphylaktische Reaktionen können auftreten.

  • starker Juckreiz und brennen der Haut, mit Hautausschlag
  • Pusteln, Pickel und Bläschen mit Bildung von Schorf oder Krusten durch das Kratzen
  • bei genauem Hinsehen kann man oft auch die kleinen Milbengänge unter der Haut sehen
  • Bei Reaktionen auf den Kot und die Ausscheidungen, Hautausschlag, Hautrötungen
  • Niesen, Schnupfen, Hustenreiz, Unwohlsein

Wie wird Krätze behandelt ?

Die Krätze ist vielen Menschen peinlich da sie mit Unsauberkeit und Schmutz in Verbindung gebracht wird, trotzdem sollte immer ein Arzt aufgesucht werden wenn man den Verdacht hat das man von dem Parasiten befallen ist. Bleibt die Hautkrankheit unbehandelt können schwerwiegende Erkrankungen entstehen, man sollte sich also nicht schämen sondern Hilfe suchen.

Wurde durch den Arzt ein Krätzmilbenbefall festgestellt wird zumeist direkt eine Behandlung mit Medikamnten eingeleitet Behandlung eingeleitet. Spezielle Medikamente können Milben und  ihre Eier sowie die Larven dauerhaft abtöten wodurch dann auch die allergischen Symptome abklingen. Es gibt verschiedene Medikamente welche entweder oral eingenommen einzunehmen sind oder auf die betroffen Hautstellen aufgetragen werden.

Der Milbenbefall der Haut wird oft mit Permethrin Salbe behandelt, sie wirkt wie ein Insektizid und kann direkt auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen werden. Die Salbe sollte immer in Absprache mit dem Arzt angewendet werden, sie ist in geringen Dosen auch für Schwangere und Kinder verträglich. Auch Salben mit anderen Wirkstoffen welche Crotamiton oder Benzylbenzoat enthalten werden bei Krätze oft verschrieben.

Bei besonders starkem Befall werden oft auf Tabletten verschrieben, sie enthalten den Wirkstoff Ivermectin welcher für die Behandlung von Krätzmilben entwickelt wurde. Das Medikament wird auch bei der sogenannten Borkenkrätze verschrieben. In schweren Fällen kann die Krätze auch mit einer Kombination aus Tabletten und Salben behandelt werden. Bei einer Krätze Allergie bzw. den allergischen Symptomen werden häufig auch Allergietabletten verschrieben um die allergischen Symptome zu lindern.

Kann man der Krätze vorbeugen ?

Die Krätze ist nicht so ansteckend wie man glaubt, das Händeschütteln oder ein kurzer Hautkontakt reicht zumeist nicht aus um sich mit den Milben zu infizieren. Auch durch getragene Kleidung oder Bettwäsche muss nur gründlich gewaschen werden um die Milben abzutöten. Tritt in der Familie ein Fall von Krätze auf sollten sich alle Personen vorsorglich untersuchen lassen.

Wer Kontakt mit Menschen hat welche von Krätzmilben befallen sind sollte den direkten Hautkontakt vermeiden. Wer in medizinischen Berufen arbeitet und häufiger Kontakt mit Krätzepatienten hat sollte Handschuhe und Schutzkleidung tragen udn sich nach dem Kontakt desinfizieren. Häufiges Waschen und Duschen vermeidet eine Übertragung der Milben, sie benötigen einige Zeit um in die Haut einzudringen.



War der Artikel hilfreich? Bitte bewerte unseren Artikel, Danke!
Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Auch Interessant für Allergiker