Tannenallergie: Gibt es eine Allergie gegen Weihnachtsbäume ?

Tannen Allergie, Weihnachtsbaum

Eine Allergie gegen den Tannenbaum ist relativ selten, allerdings treten oft allergische Reaktionen auf den Weihnachtsbaum auf. Eine Allergie gegen die Pollen der Tanne sind extrem selten, häufige Reaktionen treten durch den Kontakt mit Öl oder Harz der Tanne auf. Die Tannenallergie betrifft bisher nur sehr wenige Allergiker, aber gut 30% der Deutschen leiden mittlerweile unter den verschiedensten Allergien. Gerade im Winter und zu Weihnachten haben zumindest Pollenallergiker ihre Schonzeit, allerdings gibt es auch bei der Tanne mehrere Stoffe die allergische Reaktionen auslösen können. Pollenallergiker müssen aber nur in der Blütezeit der Tanne mit Pollenflug rechnen.

Wer eine Kontaktallergie gegen das Harz oder das Öl der Tanne hat muss leider im ganzen Jahr und verstärkt zu Weihnachten mit allergischen Symptomen rechnen. Das Öl der Tanne wird in vielen Pflegeprodukten verwendet welche eine Kontaktallergie auslösen können. Zu Weihnachten treten verstärkt Allergien gegen den Weihnachtsbaum auf, da diese häufig mit Insektiziden behandelt werden oder sich Schimmelpilze bilden.

Was ist eine Tannenallergie ?

Eine Allergie gegen die Tanne oder Ihre Pollen entwickelt sich erst wenn unser Immunsystem für das jeweilige Allergen sensibilisiert wurde. Unser Immunsystem erkennt das Harz, die Pollen oder das Tannenöl als Angreifer und bildet dann Abwehrstoffe welche die unterschiedlichen Symptome auslösen können. Bei Hautkontakt mit Harz oder Öl kommt es oft zu Hautreizungen. Bei Pollenallergikern kommt es oft zu den typischen Symptomen eines Heunschnupfens. Die Tannenpollen sind von Mai-Juni unterwegs, in warmen Jahren können aber schon ab April die ersten Tannenpollen unterwegs sein.

Gibt es eine Weihnachtsbaum Allergie ?

Die Allergie gegen den Weihnachtsbaum wird oft nicht durch die Tanne ausgelöst, allergische Reaktionen auf den Weihnachtsbaum können viele Ursachen haben. Auch wenn der Duft der Weihnachtsbäume sehr intensiv ist, ist dieser nur selten der Grund für allergische Reaktionen. Häufigste Ursachen für Allergien gegen Weihnachtsbäume sind Schimmelpilze oder Insektizide welche die Auslöser von Allergischem Schnupfen oder Jucken in der Nase sind. Die Tannen und Fichten werden oft mit Insektiziden oder Brandschutzmitteln besprüht. Wer allergisch reagiert sollte daher den Kontakt mit den Weihnachtsbäumen vermeiden. Wer zu Weihnachten nicht auf einen echten Tannenbaum verzichten möchte sollte die Räume gut lüften und direkten Hautkontakt vermeiden.

Tannenbaum Allergie Symptome

Die Tanne verursacht zumeist die gleichen Symptome wie andere Kontaktallergien auch, sie werden bei Weihnachtsbäumen durch Schimmelpilze, Brandschutzmittel, Harz und Öl der Tanne ausgelöst. Eine Allergie gegen Tannenpollen ist sehr selten und tritt oft nur bei Menschen auf welche bereits andere Allergien haben. Daher ist es nicht ganz so einfach die Symptome eindeutig einer Ursache zuzuweisen. Im Frühjahr werden die Symptome einer Tannenallergie zumeist durch die Pollen ausgelöst.

  • Schnupfen, Fließschnupfen, anschwellen der Nasenschleimhäute
  • Reizung der Atemwege, mit Husten und Niesen, allergisches Asthma
  • Jucken und brennen der Augen, die Augen tränen stark
  • Hautausschlag bei Kontakt mit Tannenzweigen oder dem Tannenbaum
  • Juckender Hautausschlag mit Bläschen oder Pusteln

Wer solche Symptome bei sich bemerkt sollte einen Arzt aufsuchen. Gerade zu Weihnachten kann man die Symptome oft dem Weihnachtsbaum zuordnen. Pollenallergiker haben es da schon schwieriger, zu den Hauptflugzeiten der Tannenpolen sind auch viele andere Pollen in der Luft. Tannenöl ist zudem in vielen Pflegeprodukten enthalten bei Reaktionen auf diese kann der Arzt einen Allergietest durchführen um die Ursache der allergischen Reaktion zu verifizieren.

Was  hilft bei einer Tannenbaum Allergie ?

Produkte welche bei Kontaktallergien helfen
Cortisonsalbe für Allergiker
Cortisonsalbe
Allergietabletten
Allergietabletten
Allergie Nasenspray
Nasenspray

Hat der Arzt durch einen Allergietest festgestellt das man unter einer Allergie gegen Tannen leidet, und das Allergen festgestellt, kann eine geeignete Behandlung erfolgen. Je nachdem welche Symptome auftreten, können dann Medikamente verschrieben werden. Bei Symptomen an den Atemwegen werden zumeist Antiallergika in Tablettenform verschrieben, aber auch Sprays und Tropfen können helfen. Bei den Symptomen einer Kontaktallergie wie zb. juckender Hautausschlag mit Pickeln und Pusteln, werden oft Salben und Cremes verschrieben welche Cortison enthalten können. Diese Medikamente kann man oft Rezeptfrei in Apotheken oder online kaufen,  man sollte aber in jedem Fall erst einen Arzt aufsuchen, auch Antiallergika können Nebenwirkungen haben.

Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...