Kondomallergie: Symptome, Ursachen und Latexfreie Kondome

Eine Kondomallergie wird oft durch das Latex ausgelöst aus dem die Kondome hergestellt werden, der Naturkautschuk ist der Hauptauslöser für allergische Symptome wie Hautausschlag, Hautrötungen und juckende Pusteln und Pickel im Genitalbereich. Aber auch das Gleitmittel und Puder welches bei einigen Kondomen verwendet wird kann Allergien auslösen. Eine Allergie gegen Latex oder Gleitmittel kommt sogar recht häufig vor und sehr viele Menschen in Deutschland benötigen daher allergenfreie Kondome. Bei uns finden Sie alternative Produkte welche auch für Allergiker und Menschen mit sensibler Haut geeignet sind.

Die Kondomallergie betrifft häufig Menschen die im Beruf Kontakt mit Latex haben. Oft sind Mediziner, Krankenpfleger und Altenpfleger betroffen da in diesen Berufen häufig mit Latex Produkten gearbeitet wird.  Aber auch im Alltag begegnet uns Latex in Matratzen, allen möglichen Produkten aus Gummi, oder im Haushalt. Von der Kondomallergie sind häufiger Frauen als Männer betroffen, man geht davon aus das sie häufiger Kontakt zu Latex haben weil sie öfter in medizinischen Berufen arbeiten und im Haushalt zb. Latexhandschuhe tragen.

Latexfreie Kondome für Allergiker

Latexfreie Kondome findet man mittlerweile in vielen Drogerien, Apotheken und man kann Sie natürlich auch online bestellen. Bei uns finden Sie Latexfreie Kondome für Allergiker von allen bekannten Herstellern in unterschiedlichen Größen, Farben und Formen. Das Femidom für Frauen gibt es ebenfalls Latexfrei, wir listen hier einige der beliebtesten Kondome auf.

Durex Natural Feeling Kondome – Latexfreie Kondome für ein natürliches Haut an Haut Gefühl – 16er Pack (1 x 16 Stück)
127 Bewertungen
Durex Natural Feeling Kondome – Latexfreie Kondome für ein natürliches Haut an Haut Gefühl – 16er Pack (1 x 16 Stück)
  • Die Durex Natural Feeling Kondome aus Real Feel Material verleihen ein so angenehmes Gefühl, als würde man überhaupt kein Kondom tragen - für intensivere Momente zu zweit
  • Neben dem extra dünnen Material überzeugen die Durex Präservative mit einem angenehmen Geruch / Die Kondome sind transparent & befeuchtet
  • Die Kondome sind dermatologisch getestet, 100% elektronisch geprüft und bieten zuverlässigen Schutz / Dank des latexfreien Materials auch ideal für Verwender, die empfindlich auf Latex reagieren
  • Die hauchdünnen Kondome mit Reservoir zeichnen sich durch eine ideale Passform, einen komfortablen Sitz und leichtes Abrollen aus / Nominale Breite: 56mm, Länge: 195mm
  • Lieferumfang: 1 x 16 "Natural Feeling" Kondome von Durex / Verhütungsmittel aus latexfreiem Polyisopren für ein natürliches und intensives Gefühl beim gemeinsamen Liebesspiel

Wie entsteht eine Kondomallergie ?

Eine Allergie gegen Kondome bzw. den Materialien woraus sie hergestellt werden tritt zumeist erst nach einiger Zeit auf wenn die Kondome öfter verwendet wurden. Unser Immunsystem reagiert erst dann auf die Allergen wenn es für das Latex sensibilisiert wurde. Das Immunsystem erkennt die Eiweißproteine im Latex als Angreifer und bildet daraufhin Abwehrstoffe welche dann zu den typischen Symptomen einer Kontaktallergie führen können. Menschen die bereist eine Latexallergie haben oder unter einer der vielen Kreuzallergien leiden können auch sofort auf die Kondome reagieren.

Kondome werden tatsächlich schon seit Jahrhunderten zur Verhütung verwendet, im Mittelalter wurden sie oft aus Tierdärmen hergestellt. Seit der Entdeckung von Latex im 18ten Jahrhundert werden Kondome aus diesem Material hergestellt und ist sehr beliebt da es sehr dehnbar und daher gefühlsecht ist. Seitdem aber immer mehr Menschen auf Latex allergisch reagieren wird nach anderen Materialien gesucht welche sich genauso gut für Kondome eignen. Für Latexfreie Kondome wird Heute nicht wieder auf Tierdärme zurück gegriffen, sondern man verwendet moderne Materialen wie Polyurethan und Polyisopren. Mit diesen Kunststoffen lassen sich Latexfreie Kondome herstellen welche ähnlich gute Eigenschaften aufweisen wie Latex.

Kondomallergie Symptome

Die Symptome einer Kondomallergie entsprechen denen einer Kontaktallergie, seltener sind Allergien auf Gleitmittel oder Puder auf den Kondomen, die Symptome sind dann aber ähnlich.

  • Im Intimbereich: Hautreizungen, Hautrötungen
  • Hautentzündungen, Bläschen, Pickel, Pusteln
  • Starker Juckreiz, Hautjucken, Hautbrennen
  • Ekzeme, Hautausschlag, Urtikaria, Quincke-Ödem, Quaddeln
  • Augenreizungen, Juckreiz der Augen, Augenjucken
  • Schwellungen der Augen oder der Augenlider
  • Allergischer Schnupfen, Jucken der Nase, Laufende Nase, Naselaufen, Dauerschnupfen

Wer solche Symptome  nach der Verwendung von Kondomen bei sich feststellt sollte einen Arzt aufsuchen. Der Arzt kann mit einem Alergietest feststellen worauf genau man reagiert hat, zumeist wird dann auf Latex getestet. Sollte der Test Ergebnislos bleiben sollte man auch auf Stoffe testen die evt. in der Beschichtung oder dem Gleitgel zu finden sind. Erst wenn der Auslöser der Allergie eindeutig bestimmt wurde weiß man worauf man beim kauf der Kondome achten muss. Eien Allergie gegen Latex ist nicht heilbar und es können bei akuten Problemen nur die Symptome behandelt werden.

Ich habe eine Kondomallergie was hilft ?

Hat der Arzt die Ursache für die Allergie festgestellt muß auf Produkte welche das Allergen enthalten verzichtet werden. Im Handel findet man mittlerweile viele Latexfreie-Kondome der bekannten Markenhersteller welche aus Polyurethan und Polyisopren oder A10 hergestellt werden.

Bei akuten Symptomen sollte man umgehend einen Arzt aufsuchen, mit der Allergie ist nicht zu spaßen, die Reaktionen auf Latex können sehr heftig ausfallen. Zumeist werden die Symptome mit Antiallergika behandelt, die Tabletten werden auch als Histaminblocker bezeichnet. Sie behandeln die Symptome und verringer oder blockieren die Produktion von Histamin welches die meisten Symptome auslöst. Bei Allergischen Reaktionen der Haut werden oft Cortisonsalben verschrieben welche direkt auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen werden. Sie verringern den Juckreiz und die Entzündungen der Haut, Hautausschlag und Juckreiz lassen dann relativ schnell nach.