Ampfer-Allergie: Pollenflugzeiten, Symptome mit Bildern, was hilft ?

Eine Ampfer-Allergie wird in der Regel durch die Pollen des Ampfer ausgelöst, bei uns finden sie Bilder zu den Symptomen, Infos zu den Pollenflugzeiten und Tipps was bei allergischen Reaktionen gegen Ampfer hilft. Viele Allergiker leiden unter einer Pollenallergie gegen Ampfer und sollten den Kontakt mit den Ampferpollen vermeiden, die Ampferpollen fliegen oft schon ab Ende März und Allergiker sollten sich bei Spaziergängen oder der Gartenarbeit vor den Pollen schützen.

Ampfer Allergie Symptome

Der Ampfer gehört zu den Knöterichgewächsen welcher mit über 130 unterschiedlichen Arten weltweit vertreten ist. Die bekanntesten Arten welche auch in Deutschland auftreten sind der Sauer-Ampfer, der Wiesen-Ampfer und der Wasser-Ampfer. Die unterschiedlichen Arten wachsen in fast allen Regionen Europas, von den Alpen bis zur See findet man überall unterschiedliche Arten des Ampfers auf die man evt. auch allergisch reagieren kann.

Wann fliegen die Ampferpollen und wie entsteht die Ampfer-Allergie ?

Der Pollenflug des Ampfers beginnt bereits im März und dauert häufig bis ende September an. Die Hauptflugzeit der Pollen ist Mai bis Juli, in diesen Monaten müssen Pollenallergiker fast überall in Deutschland auch mit den Ampferpollen rechnen.

Eine Allergie gegen Ampfer entsteht zumeist erst nach einiger Zeit wenn unser Immunsystem für die Allergene der Ampferpollen sensibilisiert wurde. Das Immunsystem erkennt Proteine in den Pollen als Angreifer und versucht den Körper zu schützen. Hierbei bildet das Immunsystem Antikörper welche die Produktion von Histamin anregen, das  Histamin löst dann die allergischen Symptome aus und es kommt zum gefürchteten Heuschnupfen und anderen Symptomen.

Ampfer Allergie Symptome mit Bildern

Die Symptome der Ampfer-Allergie entsprechen denen anderer Pollenallergien uhd es kommt zumeist zu oralen Symptomen, aber auch Hautausschläge sind möglich.

  • Allergischer Schnupfen, Laufen der Nase, Schnupfen
  • Niesen und Jucken der Nase und anschwellen der Nasenschleimhäute
  • Reizhusten, allergischer Husten, Atemprobleme, Asthma
  • Jucken und brennen der Augen
  • Hautrötungen, Hautjucken, Pusteln, Bläschen

Ampfer Allergie Symptome Schnupfen Ampfer Allergie Symptome Auge Ampfer Allergie Symptome Haut Gesicht

Wer diese Symptome nah einem Spaziergang im grünen bei sich bemerkt sollte einen Arzt aufsuchen um sich auf eine Pollenallergie testen zu lassen. Im Frühling sind sehr viele Pollen unterwegs und man kann die allergische Reaktion oft nicht einer bestimmten Pflanze zuweisen. Der Arzt wird daher auf unterschiedliche Pollen testen, mit einem Allergietest auf Ampferpollen kann der Arzt verifizieren ob man tatsächlich gegen Ampfer allergisch ist oder ob auch andere Pollenallergien bestehen.

Was hilft bei einer Pollenallergie gegen Ampfer

Hat der Arzt mit einem Allergietest festgestellt das man tatsächlich an einer Allergie gegen Ampfer leidet, kann auch eine Therapie eingeleitet werden um die allergischen Symptome zu behandeln. bei akuten Symptomen werden oft Medikamente in Form von Tabletten verschrieben, die Allergietabletten sollen die Produktion und die Ausschüttung von Histamin verringern und so die Symptome abklingen lassen. Bei allergischem Schnupfen oder Reaktionen an den Augen werden häufig auch Augentropfen oder Nasenspray verschrieben welche in der regel die gleichen Wirkstoffe enthalten wie die Tabletten.

Bei einigen Pollenallergien ist auch eine Hyposensibilisierung möglich, bei dieser Therapie wird der Körper langsam an das Ampfer Allergen gewöhnt,  und soll Immun gegen die Ampfer-Pollen werden. Diese Behandlung kann sehr langwierig sein, am besten fragt man den behandelnden Arzt nach einer spezifischen Immuntherapie.

Luftreiniger
Luftreiniger
Pollenschutzgitter
Pollenschutz
Allergiker Staubsauger
Staubsauger
Nasenfilter für Allergiker
Nasenfilter
Atemschutzmaske Allergiker
Atemschutzmaske
Augentropfen für Allergiker
Augentropfen
Allergie Nasenspray
Nasenspray
Cortisonsalbe für Allergiker
Cortisonsalbe
Allergietabletten
Allergietabletten

Wer unter den Symptomen einer Pollenallergie gegen Ampfer leidet kann einiges tun um sich vor dem Kontakt mit den Pollen zu schützen. Die Symptome werden zumeist mit Anitallergika behandelt welche man auch Rezeptfrei in der Apotheke oder online bekommt. Man sollte aber immer einen Arzt konsultieren bevor man zu Medikamenten greift.

Gegen Ampfer Pollen kann man sich aber auch mit einem Pollenschutzgitter schützen, das Pollenschutzvlies verhindert das eindringen der Pollen in die Wohnung. Ein Luftreiniger kann zusätzlich die Pollen aus der Luft filtern und ein Staubsauger mit einem Hepafilter hilft dabei den Teppich und die Polster von den Ampferpollen zu befreien.

Bei Spaziergängen kann man sich mit Nasenfiltern oder Atemschutzmasken vor den Ampferpollen schützen. Diese filtern die Pollen direkt aus der Atemluft. Das ist evt. gewöhnungsbedürftig erfüllt aber seinen Zweck und man bleibt Beschwerdefrei.