Haselnussallergie: Symptome mit Bildern, was hilft ?

Die Haselnussallergie kommt relativ häufig vor und verursacht allergische Symptome wie Jucken und Kribbeln am Mund oder anschwellen der Schleimhäute in Mund und Nase. Hier finden sie Informationen zu den Symptomen mit Bildern und Tipps was bei einer Allergie gegen Haselnüsse hilft. Es treten aber nicht nur Orale Symptome auf, es können auch Hautausschläge mit Pickeln und Pusteln entstehen. Häufig sind auch Kreuzallergien die Ursache für allergische Reaktionen, bei Haselnüssen reagiert man nicht nur auf andere Nüsse sondern oft auch auf Früchte oder Pollen von Bäumen wie der Birke oder dem Haselnussbaum.

Haselnuss-Allergie

Der Haselnussbaum gehört zur Familie der Birkengewächse (Betulaceae) und kann über 5 Meter hoch werden. Der Strauch (Corylus avellana) ist in ganz Europa verbreitet und wird Hauptsächlich in der Türkei und Italien angebaut. Die Hasel gehört zu den Frühblühern deren Pollen schon ab Februar in der Luft sind Allergiker reagieren nicht nur auf die Nüsse sondern auch auf die Pollen. Die Haselnuss wird wird in vielen Backwaren und Süßspeisen verarbeitet, sie ist aber auch Bestandteil vieler Snacks und Schokoriegel. Im Supermarkt findet man zumeist geröstete oder gemahlene Haselnüsse, aber auch in Joghurts und dem beliebten Nutella finden sich Haselnüsse.

Was ist eine Haselnussallergie ?

Bei einer Allergie gegen Haselnüsse reagiert unser Immunsystem auf Eiweiße in den Nüssen und erkennt diese als Angreifer. Das Immunsystem bildet Abwehrstoffe gegen die Allergene, die sogenannten Antikörper. Diese lösen die Produktion von Histamin aus welches dann letztendlich die allergischen Symptome auslösen und es kommt zu den typischen Symptomen einer Haselnussallergie bzw. Lebensmittelallergie. Aber auch die Pollen des Haselnussstrauches können bei einigen Menschen allergische Reaktionen auslösen, die Haselpollen gehören mit zu den häufigsten Auslösern von Pollenallergien.

Allergie Symptome durch Haselnüsse

Bei Allergikern treten oft direkt nach dem Verzehr von Haselnüssen die ersten Symptome einer Allergie auf:

  • Jucken am Mund, Lippen, Rachen und Hals
  • Oft geschwollene Lippen und Zunge
  • Pickel und Pusteln im Mund
  • Entzündugen der Schleimhäute im Mund
  • Hautausschläge und Hautrötungen im Gesicht
  • In schlimmen Fällen kann sogar ein allergischer Schock auftreten

Die Bilder zu den Symptomen der Haselnussallergie entsprechen den typischen Symptomen einer Nahrungsmittelallergie:

Haselnussallergie Ausschlag im Mund Haselnussallergie Hautausschlag im Gesicht Haselnussallergie Hautausschlag Körper

Wer diese Symptome nach dem dem Verzehr von Haselnüssen bemerkt sollte einen Arzt aufsuchen. Der Arzt kann mit einem Allergietest feststellen worauf man reagiert hat. Zumeist wird der Pricktest verwendet um festzustellen gegen welche Nüsse man eine Allergie entwickelt hat. Aber auch mit dem Epikutantest lässt sich eine Allergie gegen Haselnüsse feststellen.

Was hilft bei einer Haselnussallergie ?

Wurde durch einen Allergietest festgestellt das man auf die Haselnuss allergisch reagiert müssen die Nüsse gemieden werden. Man sollte also immer die Inhaltsangaben auf den Lebensmitteln beachten, auch der Hinweis: „Kann Spuren von Nüssen enthalten“ sollte beachtet werden. Bei solchen Produkten werden oft unterschiedliche Nahrungsmittel mit den Maschinen verarbeitet und es können dadurch Reste von Haselnüssen in Produkten landen die eigentlich keine Nüsse enthalten.

Welche Tabletten und Medikamente helfen bei akuten Symptomen ?

Produkte für Nussallergiker

 
Cortisonsalbe für Allergiker
Cortisonsalbe
Allergietabletten
Allergietabletten
Allergie Nasenspray
Nasenspray

Bei akuten Symptomen einer Haselnussallergie sollte man einen Arzt aufsuchen, zumeist werden dann Antiallergika verschrieben welche die Symptome bekämpfen. Es gibt Allergietabletten welche das Ausschütten von Histamin unterdrücken oder blockieren und so die Symptome verringern oder ganz vermeiden. Bei Hautausschlägen durch Haselnüsse werden zumeist Cortisonsalben verschrieben welche den Juckreiz und die Entzündung der Haut behandeln, die Hautreizung klingt dann zumeist sehr schnell ab. Bei allergischem Schnupfen oder Husten kann auch Nasenspray verschrieben werden. Die Medikamente behandeln aber nur die Symptome, sie heilen nicht die Haselnussallergie.

Bei einer durch Pollen assoziierten Haselnussallergie kann evt. eine Desensibilisierung auch langfristig helfen. Bei der sogenannten spezifischen Immuntherapie werden dem Allergiker kleine Mengen der Haselnuss-Allergene über einen langen Zeitraum verabreicht. Das Immunsystem soll sich an die Haselnuss gewöhnen und mit der Zeit nicht mehr darauf reagieren.

Bei einer Haselnussallergie können die Reaktionen sehr heftig ausfallen. Allergiker sollten sich von Ihrem Arzt ein Notfallset zusammenstellen lassen um sofort reagieren zu können wenn eine allergische Reaktion auftritt, die Haselnussallergie kann Lebensbedrohlich sein.

Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...