Terpentin-Allergie: Ursachen, Symptome, Bilder & Terpentin-Ersatz kaufen

Eine Terpentin-Allergie kommt relativ oft vor, die Kontaktallergie löst Hautausschlag und Hautreizungen aus, Symptome, & Terpentin-Ersatz für Allergiker. Terpentin findet man in sehr vielen Produkten und Rund 9% der Deutschen leiden an einer Kontaktallergie. Terpentin wird oft als Lösungsmittel verwendet man findet das Terpentinöl aber auch in Kosmetika wie zb. Cremes und Lotionen sowie in Badeöl und Flüssigseife. Terpentin-Allergiker reagieren dann nach dem Kontakt mit solch einem Produkt oft mit Hautausschlägen, Pickeln, Pusteln und Hautrötungen.

Was löst eine Terpentin-Allergie aus ?

Terpentin ist ein natürlicher Stoff, welcher aus verschiedenen Kiefernarten gewonnen wird. Das Terpentin (Terebinthina) wird aus dem Harz von Pinus Arten gewonnen. Bei der Destillation des Harzes besteht der Flüchtige Anteil aus Terpentinöl und Kolophonium. Für Terpentin Allergiker sind die Inhaltsstoffe Alpha-Pinen und Delta 3 Caren relevant, die Oxidationsprodukte dieser beiden Inhaltsstoffe können allergische Reaktionen auslösen.

Eine Allergie tritt in der Regel aber nicht schon nach dem ersten Kontakt mit Terpentin auf, sondern erst dann wenn das Immunsystem für das Allergen sensibilisiert wurde. Das Immunsystem erkennt das Terpentin bzw. die Allergene aus dem Delta-3 Caren oder dem Alpha-Pinen als Angriefer und bildet daraufhin Abwehrstoffe. Die sogenannten Antikörper regen die Produktion und Ausschüttung des Hormons Histamin an. Das Histamin löst dann die typischen Symptome einer Kontaktallergie aus.

Terpentin-Allergie Symptome

Bei einer Allergie gegen Terpentin, treten zumeist Symptome einer Kontaktallergie auf, welche zumeist durch Inhaltsstoffe in Salben oder Cremes ausgelöst werden. Berufsbedingt bei Malern oder Menschen welche oft mit Lösungsmitteln arbeiten, können aber auch Symptome an den Atemwegen auftreten.

  • Juckender Hautausschlag, Hautrötung, Hautschuppung
  • Pusteln, Pickel, Quaddeln, Bläschen
  • Trockene Haut, raue Haut, Schuppenbildung
  • Zumeist treten die Symptome in Verbindung mit Hautjucken oder Brennen auf
  • Beim Einatmen von Terpentindämpfen auch Schnupfen, Augenreizungen oder Husten

Bilder zu den Symptomen bei einer Kontaktallergie gegen Terpentin oder Kolophonium

Terpentin Symptome Beine Terpentin Symptome Hautausschlag Terpentin Symptome Hautausschlag Arm

Wer solche Symptome nach der Verwendung von Hautcremes, Lotionen oder Lösungsmitteln auf Terpentinbasis bei sich bemerkt sollte einen Arzt aufsuchen. Der Arzt wird während der Anamnese danach Fragen, wann und in welchem Zusammenhang die Symptome aufgetreten sind. Wenn Sie bereits ein Produkt im Verdacht haben, sollten sie dieses mit zum Arzt nehmen.

Der Arzt kann anhand von verschiedenen Allergietests feststellen ob eine Allergie gegen Terpentin oder einen anderen Stoff vorliegt. Bei den meisten Kontaktallergien wird dann ein Epikutantest vorgenommen. Bei dem Pflastertest werden kleine Pflaster mit Testsubstanzen auf die Haut geklebt und nach 24-48 Stunden kontrolliert, bei einer allergischen Reaktion ist dann die Haut unter dem Pflaster gerötet oder es haben sich sogar kleine Pusteln gebildet.

Kreuzallergien zu Terpentin

Kreuzallergien zu Terpentin bestehen zu verschiedenen anderen Kontaktallergenen: Kolophonium,Geraniol, Perubalsam, Limonen. Bei einer Kreuzallergie lösen oft Allergene welche entweder mit dem Terpentin verwandt sind oder diesem ähneln allergische Symptome aus.

Terpentin-Allergie Behandlung

Eine Kontaktallergie gegen Terpentin ist zumeist nicht heilbar und besteht ein Leben lang, es ist also wichtig den Kontakt mit Terpentin oder Terpentinöl zu vermeiden. In der Regel sollte man also Produkte wie Hautcremes, Hautlotionen und Kosmetika welche Terpentin enthalten vermeiden. Das ist aber gar nicht so einfach da Terpentin in vielen Materialien vorkommt die nicht kennzeichnungspflichtig sind. Bei Kosmetika oder Medikamenten zur äußerlichen Anwendung sollte man auf die Inhaltsstoffe achten:

  • Terpentinöl, Balsamterpentinöl
  • Wurzelterpentinöl, Holzterpentinöl
  • Sulfatterpentinöl, Kienöl, Balsamöl
  • Holzöl, Terpentinspiritus
  • Kiefernöl

Wer bei der Arbeit oft Kontakt mit Lösungsmitteln oder Terpentin hat und Symptome einer Allergie bemerkt, sollte den verdächtigen Stoff überprüfen. Man kann auch direkt beim Hersteller Nachfragen ob Terpentin in dem Produkt enthalten ist. Allergiker sollten sich mit Schutzkleidung wie zb. Handschuhen oder einem Mundschutz vor dem Kontakt und den Dämpfen schützen. Oft kann man auch auf andere Produkte wie zb. Terpentin-Ersatz oder andere Öle und Verdünner ausweichen. Man sollte zudem prüfen ob eine Kontaktallergie gegen Terpentin in der Berufsgruppe evt. als Berufskrankheit anerkannt ist.

Eine akute Reaktion auf Terpentin wird zumeist mit einer Kortisonhaltigen Creme behandelt, das Kortison verringert die Entzündungsreaktion der Haut. Allerdings sollte Kortison nicht dauerhaft genutzt werden, Kortison hat auf dauer einige Nebenwirkungen, die Haut wird dünner und empfindlich. Bei allergischen Reaktionen wie Schnupfen oder Atemprobleme werden oft Antiallergika und Tabletten verschrieben welche das Histamin blockieren.

Alternativen zu Terpentin

Wer Malt oder Beruflich mit Farben zu tun hat muß diese oft verdünnen, oft wird hierbei Terpentin verwendet. Allergiker sollten natürlich darauf verzichten und eine Alternative zu Terpentin verwenden. geeignet hierfür sind zb. Lösungsmittel auf Erdölbasis wie zb. Testbenzin oder Waschbenzin. Empfohlen für Maler oder Hobbymaler wird zum verdünnen von Ölfarben das Shellsol-T. Mit diesem Produkt lassen sich auch Pinsel und Malerwerkzeug gut reinigen. Allerdings ist es ebenfalls ein Lösungsmittel udn nicht ganz ungefährlich man sollte die Hinweise auf der Verpackung beachten.

Terpentin Alternative kaufen

Im Handel sind zudem einige Lösungsmittel als Terpentin Ersatz erhältlich, generell lösen die Mittel auch Allergien aus, wer aber genau weiß wogegen er allergisch ist kann diese als Ersatz für Terpentin verwenden. Zum verdünnen von Farbe werden auch einige natürliche Öle empfohlen wie zb. Leinsamenöl oder ganz banales Pflanzenöl.

Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...