Chlorallergie: Ursachen, Symptome, Bilder, was hilft ?

Die Chlorallergie kommt relativ selten vor und tritt zumeist nach dem Besuch im Schwimmbad auf. Hier finden Sie Informationen zu den Symptomen mit Fotos zur Allergie gegen Chlor, mit Tipps welche bei der Chlorallergie helfen. Wenn die Haut nach dem Besuch im Schwimmbad juckt oder nach dem Kontakt mit gechlortem Wasser, Pusteln und Hautrötungen feststellt, könnte eine Allergie gegen Chlor entwickelt haben.

Allerdings kann es vorkommen das auch Menschen ohne Allergie reagieren wenn zuviel Chlor im Wasser ist. Chlor an sich wird in Schwimmbädern und bei der Wasseraufbereitung dazu verwendet Keime und Pilze abzutöten. Chlor ist in hoher Konzentration auf für nicht Allergiker gefährlich und kann bei Kontakt mit der Haut schwere Reaktionen auslösen. Auch das Einatmen von Chlorgasen ist Gesundheitsschädlich. Menschen mit einer Chlorallergie reagieren aber oft schon auf kleinste Mengen, so kann es vorkommen das Allergiker auf minimal Mengen im Leitungswasser reagieren.

Chlor wird aber nicht nur zur Wasseraufbereitung verwendet auch bei der Papierproduktion wird Chlor zum bleichen des Papiers verwendet. Aich in vielen chemischen Fabriken wird Chlor eingesetzt und viele Menschen kommen beruflich in Kontakt mit Chlor. Bei der Herstellung von Medikamenten, Textilien und Lebensmitteln wird häufig Chlor verwendet, aber auch bei der Produktion von Lösungsmitteln, Farbstoffen und  Kunststoffen wird Chlor eingesetzt.

Wie entsteht die Chlorallergie ?

Bei einer Allergie gegen Chlor reagiert unser Immunsystem auf den Stoff wie auf Keime, Bakterien oder Vieren es erkennt Chlor als Angreifer und versucht sich dagegen zu verteidigen. Die Allergie entwickelt sich zumeist erst nach einiger Zeit wenn unser Immunsystem für das Chlor sensibilisiert wurde. Es bildet dann Antikörper welche die Produktion und Ausschüttung von Histamin auslösen. Das Histamin ist dann für die allergischen Symptome verantwortlich und es kommt bei einer Reaktion auf Chlor zumeist zu Symptomen auf der Haut oder den Schleimhäuten in Nase., Augen und Mund.

Chlorallergie Symptome mit Bildern

  • Husten, Niesen, Atemnot wenn man hohe Konzentrationen Chlor einatmet
  • Augen-Brennen, juckende Augen, gerötete Augen
  • Trockene Haut, Hautjucken, Pickel Pusteln Hautekzeme
  • Hautausschlag, gerötete Haut, Hautschuppungen
  • In seltenen Fällen kommt es zu einem Allergischen Schock durch direkten Kontakt mit Chlor oder Chlorgas

Die Symptome auf den Bildern zur Chlorallergie entsprechen zumeist denen einer Kontaktallergie:

Chlorallergie Gerötete Augen  Chlorallergie Symptom Augen  Chlorallergie Symptom juckender Hautausschlag  Chlorallergie Symptom Hautausschlag

Wer solche Symptome nach dem Besuch im Schwimmbad bemerkt sollte einen Arzt aufsuchen, aber auch gesunde Menschen können auf eine zu hohe Chlorkonzentration mit Hautausschlägen oder Atemproblemen reagieren. Allerdings reagieren Allergiker schon auf kleinste Mengen Chlor im Wasser oder in anderen Produkten, man sollte daher genau darauf achten wann die Symptome auftreten. Der Arzt wird anhand der Anamnese und Allergietest genau feststellen können worauf man allergisch reagiert hat.

Was hilft bei einer Chlorallergie ?

Die Chlorallergie ist nicht heilbar, daher ist auch keine Desensibilisierung möglich. Wer tatsächlich allergisch gegen Chlor ist muss den Kontakt mit Chlor vermeiden, das ist allerdings nicht ganz einfach. Chlor kommt in sehr vielen Produkten vor welche nicht deklariert sind, es kann daher auch ungewollt zu einem Kontakt mit Chlor kommen. Chlor kommt auch natürlich in unserem Körper vor ist dann aber zumeist ungefährlich.

Auch die Aufnahme von Chlor durch die Nahrung führt nur sehr selten zu allergischen Reaktionen, Chlor kommt in der Verbindung mit Natrium, als Natriumchlorid vor, welches auch als einfaches Kochsalz bekannt ist. Chlor wird aber auch durch den Verzehr von Wurst, Käse, Fisch, Fleisch und Brot aufgenommen und ist als Lebensmittel weitgehend ungefährlich. Überschüssiges Chlor wird über die Nieren wieder ausgeschieden. Es kann aber zu Reaktionen auf Chlor im Trinkwasser kommen.

Wer eine Chlorallergie hat sollte sicher stellen das im Haushalt alle Zapfstellen für Trinkwasser mit einem Filter für Chlor versehen sind. Es gibt Filter welche Zentral am Hausanschluß installiert werden und so verhindern das Chlor in die Leitungen gelangt. Es gibt aber auch spezielle Wasserfilter welche direkt am Duschkopf oder dem Wasserhahn montiert werden können. mehr Infos zu den Wasserfiltern findet man hier: Wasserfilter für Allergiker 

Medikamente gegen die Chlorallergie

Wer akute Symptome einer Chlorallergie hat sollte den Arzt aufsuchen, zumeist treten Hautreaktionen wie Hautausschlag auf welcher dann mit einer Salbe behandelt werden kann. Zumeist verschreibt der Arzt eine Cortisonsalbe welche direkt auf die betroffenen Hautpartien aufgetragen wird. Der Hautausschlag klingt dann zumeist recht schnell ab und auch der Juckreiz lässt schnell nach.

Cortisonsalbe für Allergiker
Cortisonsalbe
Allergietabletten
Allergietabletten
Allergie Nasenspray
Nasenspray

Treten orale Symptome auf, zb. allergischer Schnupfen oder eine Reizung der Atemwege und Schleimhäute in Mund und Nase werden zumeist Allergietabletten verschrieben. Die Tabletten reduzieren die Produktion von Histamin und verringern so die allergische Reaktion. Bei Symptomen an den Augen werden evt. auch Augentropfen verschrieben welche die Rötung und den Juckreiz abklingen lassen.