Kiwiallergie: Ursachen, Symptome mit Bildern, was hilft ?

Die Kiwiallergie ist eine Lebensmittelallergie, es gibt aber auch Kreuzallergien zu anderen Früchten und Latex. Hier finden Sie Informationen zur Kiwiallergie, ihren Ursachen, den Symptomen mit Bildern und Tipps was bei einer Allergie gegen Kiwi hilft. Wer nach dem Genuss von Kiwis, ein Jucken im Mund oder dem Hals bemerkt, könnte eine Allergie gegen die Beerenfrüchte entwickelt haben. Allerdings gibt es auch einige Kreuz-Allergien bei denen man auf Kiwi reagieren kann, diese werden unter dem Latex-Frucht-Syndrom zusammengefasst.



Kiwiallergie SymptomeDie Kiwi welche auch „Chinesische Stachelbeere“ genannt wird, stammt ursprünglich aus China und wird heute hauptsächlich in Neuseeland angebaut und von dort in alle Welt exportiert. Eine Lebensmittelallergie gegen Kiwis entwickelt sich nicht sofort nach dem ersten Verzehr von Kiwis sondern entwickelt sich erst nach einiger Zeit wenn sich unser Immunsystem gegen das Allergen sensibilisiert hat. Sobald wir Antikörper gegen Kiwis entwickelt haben treten die Symptome zumeist direkt nach dem Verzehr auf.

Die Kiwiallergie betrifft Erwachsene und Kinder gleichermaßen, allerdings entwickelt sich die Allergie oft unterschiedlich. Bei Kindern wird die Allergie oft durch das Allergen: „act d1“ ausgelöst welches in der Kiwifrucht selber vorkommt. Erwachsene die bisher nicht direkt auf Kiwi reagiert haben reagieren oft auf andere Allergene welche dem Latex-Frucht-Syndrom zugeordnet werden. Das Latex-Frucht-Syndrom wird oft durch eine Allergie gegen Bananen, Avocados oder Birkenpollen ausgelöst. Bei einer allergischen Reaktion auf Kiwis versucht unser Immunsystem sich vor dem vermeintlichem Angreifer zu schützen und bildet Abwehrstoffe welche die Produktion und Ausschüttung von Histamin auslösen. Das Histamin ist dann für die allergischen Symptome verantwortlich.

Kiwiallergie Symptome mit Bildern

Die Symptome der Kiwiallergie entsprechen zumeist denen einer Lebensmittelallergie oder den Symptomen des Latex-Frucht-Sybndroms:



  • Jucken in Hals und Rachen, Pickel und Pusteln auf der Zunge
  • Anschwellen der Schleimhäute in Mund und Nase
  • Hautausschläge im Gesicht, am Mund
  • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall
  • In seltenen Fällen kann es zu Anaphylaktischen-Symptomen kommen: Allergie Schock

Die Bilder zu den Symptomen der Kiwiallergie entsprechen denen einer Lebensmittelallergie:
Kiwiallergie Ausschlag im Mund Kiwiallergie Kreuzallergie Hautausschlag Gesicht Kiwiallergie Hautausschlag Körper

Wer bei sich nach dem verzehr von Kiwis solche Symptome bei sich bemerkt, sollt einen Arzt aufsuchen und einen Allergietest vornehmen lassen. Zumeist wird bei der Kiwiallergie ein Pricktest eingesetzt, es kann aber auch ein IgE Antikörpertest durchgeführt werden. In jedem Fall sollte bei dem test auch überprüft werden ob evt. noch Kreuzallergien gegen Latex oder andere Früchte vorliegen. Wenn der Arzt festgestellt hat worauf man allergisch reagiert hat kann auch eine geeignete Therapie veranlasst werden.

Welche Kreuzallergien gibt es zur Kiwi

Kreuzreaktionen zur Kiwi treten bei einigen Früchte auf wie zb. bei: Avocado, Mango, Ananas oder Kastanien, Orangen. Pfirsichen und Papaya. Auch bei Latex können diese Symptome auftreten man sollte daher auch bei Latexmatratzen, Latexhandschuhen oder Luftballons auf allergische Symptome achten. Auch Pollenallergiker mit einer Allergie gegen Birkenpollen können auf Kiwis reagieren.

Was hilft bei einer Allergie gegen Kiwi ?

Wer allergisch auf Kiwi reagiert sollte in jedem Fall den Verzehr der Früchte vermeiden, Kiwis sind relativ einfach zu erkennen und werden in der regel auch nicht gekocht serviert. Man muß lediglich auf die Früchte und natürlich auch auf Fruchtsäfte verzichten.

Bei akuten Symptomen der Kiwiallergie sollte man einen Arzt aufsuchen, zumeist werden dann Allergietabletten verschrieben welche das Histamin blockieren. Hierdurch wird die Produktion und Ausschüttung von Histamin verringert und die Symptome verschwinden nach einiger Zeit. Orale Symptome wie Schnupfen, Niesen oder Augenjucken können auch mit Nasenspray und Augentropfen behandelt werden. Akute Symptome wie Hautausschlag oder Pickel und Pusteln werden zumeist mit Salben behandelt welche Cortison enthalten können. Die Cortisonsalbe verringert den Juckreiz und lässt die Entzündung der Haut schnell abklingen.

Cortisonsalbe für Allergiker
Cortisonsalbe
Allergietabletten
Allergietabletten
Allergie Nasenspray
Nasenspray

Die Antiallergika können die Allergie leider nicht heilen sie Behandeln nur die Symptome. Auch wenn man die Medikamente gegen die Kiwiallergie rezeptfrei in der Apotheke oder online kaufen kann, sollte man vorher immer einen Arzt fragen,  auch Antiallergika können Nebenwirkungen haben.

Um Langfristig zu helfen kann bei einigen Allergien eine Desensibilisierung durchgeführt werden. Bei dieser Behandlung wird das Immunsystem langsam an die Allergene gewöhnt und soll dann nicht mehr so stark auf die Kiwi reagieren. bei einigen Pollenallergien kann eine Hyposensibilisierung problemlos durchgeführt werden, am besten fragt man den behandelnden Arzt ob das bei der eigenen Allergie auch möglich ist.


Auch Interessant für Allergiker