Luftreiniger für Allergiker gegen Feinstaub mit Pollenfilter, Angebote und Tests

Luftreiniger für Allergiker

 

Preiswerte Luftreiniger für Allergiker kaufen, Testsieger, Infos und Tipps zum Kauf eines Luftreiniger bei Pollen-Allergien und Inhalations-Allergien.


Luftreiniger für Allergiker verringern die Belastung der Raumluft durch Allergene und Feinstaub, moderne Luftreiniger besitzen spezielle Filtersysteme welche für die Reinigung der Raumluft von Feinstaub und Pollen geeignet sind. Ein Luftreiniger saugt die Atemluft in Innenräumen an und filtert diese bevor sie anschließend wieder in die Raumluft abgegeben wird. Je nach Hersteller und Gerät gibt es unterschiedliche Anwendungsbereiche und Filter. Bei einem Luftreiniger für Allergiker wird dabei zwischen Gasförmigen-Schadstoffen und Partikelförmigen-Schadstoffen unterschieden. Ein guter Luftreiniger sollte Allergen und Feinstaub zuverlässig filtern können. Es gibt auch Geräte welche Zusatzfunktionen wie einen Luftbefeuchter anbieten und das Raumklima verbessern können.

Viele Menschen in Deutschland leiden an Allergien und müssen Ihre Umgebung allergenfrei halten um allergische Reaktionen zu vermeiden. Hierzu reicht es nicht aus Böden, Betten, und Teppiche zu reinigen sondern auch Raumluft sollte mit einem Luftreiniger für Allergiker gereinigt werden, welcher auch Feinstaub und Allergene wie Blütenpollen, Hausstaub oder Tierhaare filtern kann. Für Hausstaub- und Pollen-Allergiker ist die Reinigung der Luft von Allergenen besonders wichtig.

Unsere Luftreiniger Empfehlung für Allergiker

Unser Empfehlung für einen Luftreiniger, ist der Luftreiniger welcher von vielen Allergikern gute Bewertungen erhalten hat und besonders häufig gekauft wird:

Angebot
Philips Series 800 Luftreiniger – entfernt Pollen, Staub, Viren und Aerosole* in Räumen mit bis zu 49 m², 3 Geschwindigkeitsstufen, Sleep-Modus (AC0820/10)
6.397 Bewertungen
Philips Series 800 Luftreiniger – entfernt Pollen, Staub, Viren und Aerosole* in Räumen mit bis zu 49 m², 3 Geschwindigkeitsstufen, Sleep-Modus (AC0820/10)
  • Frischere Luft: Lufterfrischer bis 49 m² mit 3 Geschw.-Stufen und Sleep-Modus – Zweifachfilter entfernt Keime, Staub, Allergene und 99,9 % aller Verunreinigungen und Aerosole* bis 0,003 µm
  • Sensoren erfassen Luftqualität: Der Lufterfrischer zeigt die Luftqualität in Echtzeit an – Automatikmodus für automatische Einstellung – reinigt die Luft in einem 20-m²-Raum in unter 16 Minuten**
  • Ultraleiser Sleep-Modus: Idealer Luftreiniger fürs Schlafzimmer, mit Dimmfunktion und nachts nahezu lautlos – verbessert die Luftqualität und versorgt die ganze Familie mit sicherer, sauberer Luft
  • Niedriger Energieverbrauch: Dank des energiesparenden Designs benötigt unser Luftreiniger mit Luftfilter zum Filtern der Luft nicht mehr Strom als eine gewöhnliche Glühbirne
  • Lieferumfang: Luftreiniger, Luftfilter

Die Luftverschmutzung durch Pollen oder Hausstaub welcher von außen mit in die Wohnung gebracht wird kann mit diesen Geräten erheblich verringert werden. In einigen Tests wurde bereits nachgewiesen das Luftreiniger ganz erheblich zu einer Verringerung von Allergenen in der Raumluft beitragen können und man sollte gerade im Schlafzimmer einen Luftfilter verwenden um einen erholsamen Schlaf zu gewährleisten. Pollenschutzgitter können hierbei zusätzlich helfen, die Wohnung vor dem eindringen von Pollen und Feinstaub zu verhindern, den Rest übernimmt dann der Luftreiniger.

Top 10 Luftreiniger für Allergiker kaufen

Unterschiedliche Hersteller für Luftreiniger

Es gibt viele verschiedene Hersteller für Luftreiniger, welche sich durch Preis, Ausstattung und Anwendungsbereich unterscheiden. Hier finden Sie eine Übersicht zu den bekanntesten herstellern für Luftreiniger mit Bewertungen und einer Produktübersicht:

Welchen Feinstaub und welche Pollen gibt es in der Raumluft ?


Die Partikel welche Allergiker besonders belasten sind unter anderem, Milbenkot, Blütenpollen, Pollen, Tierhaare, Feinstaub, Schimmelsporen sowie Bakterien und Viren. Es werden also unterschiedliche Feinstaubfilter angeboten, aber woraus besteht eigentlich Feinstaub ? Als Feinstaub werden Partikel bezeichnet deren Durchmesser kleiner als 10 Mikrometer ist, dazu gehören auch viele Allergene wie Milbenkot und Pflanzenpollen. Durch die enthaltenen Allergene im Feinstaub besteht ein erhöhtes Risiko für eine Allergischen Reaktion welche auch zu Atemwegserkrankungen führen welche sogar für allergisches Asthma verantwortlich sein können. Luftreiniger für Allergiker können die meisten dieser Schadstoffe und Partikel ausfiltern und sorgen für allergenfreie Luft im Haus.

Es gibt auch Gasförmige Allergene
Es gibt Allergene deren Partikel so klein sind das sie nicht mehr als Feinstaub bezeichnet werden, sondern zu den Gasen gehören. Hierzu zählen Ausdünstungen von Möbeln, Geräten oder Duftstoffe, sowie Belastungen durch den Verkehr, Industrieabgase, Pestizide und flüchtigen organischen Verbindungen welche auch im Haushalt entstehen können.

Atemwegserkrankungen durch Allergene
Allergene und Feinstaub sind für viele gesundheitliche Erkrankungen verantwortlich ist, es kann durch sie zu chronischen Atemwegserkrankungen kommen, häufig treten Asthma, Husten und Bronchitis auf. Auch Augenreizungen, geschwollene Schleimhäute und Hautausschlag mit Pusteln oder Rötungen können auf Allergene und Feinstaub zurück geführt werden.

Die Belastung mit Feinstaub in Innenräumen senken
Die Luftqualität in Innenräumen ist oft schlechter als in der Außenluft, da in Räumen der Luftaustausch erheblich geringer ist. In der heutigen Zeit halten uns zu 90% der Zeit in geschlossenen Räumen und Wohnungen auf, zumeist in Schlafräumen sowie am Arbeitsplatz und im Büro. Viele Arbeitgeber kümmern sich dabei nicht um spezielle Luftfilter in der Klimaanalage oder direkt am Arbeitsplatz, daher sollten Allergiker wenigstens in Ihrem privaten Umfeld für möglichst Allergenfreie Raumluft sorgen. Dabei helfen zusätzlich zu Pollenschutzgittern oder dem Staubschutz für das Fenster, auch Luftreiniger mit einem Feinstaub oder Hepafilter welche die Belastung durch Allergene im Raum deutlich verringern können.

Auf was sollte man beim Kauf eines Luftreinigers achten ?

  • Welche Filter braucht der Luftreiniger ?: Das Gerät und der Filter sollte folgende Stoffe filtern können: Feinstaub, Pollen, Hausstaub, Schimmelsporen, Mikroorganismen, Bakterien und Viren. Es sollte zudem auf spezielle Hepafilter besitzen und über einen Vorfilter verfügen. Lassen sich die Filter wechseln und besitzt das Gerät einen Kohlefilter der auch Gerüche filtern kann. Am sinnvollsten sind Geräte mit Hepafilter.
  • Welche Leistung sollte das Gerät haben?: Die optimale Leistung des Luftreinigers wird durch das Raumvolumen in m³, = Länge x Breite x Höhe bestimmt. Der Luftdurchsatz in einer Stunde sollte ca. 3-5 Mal höher sein, als das Volumen des Raumes in dem der Luftreiniger eingesetzt werden soll um die optimale Reinigungsleistung für Allergene und Feinstaub zu erreichen.
  • Luftreiniger mit Partikelsensor: Achten Sie beim Kauf eines Luftreinigers für Allergiker auch auf einen Partikelsensor, ein Partikelsensor misst fortwährend den Partikelgehalt in der Raumluft und stellt so die notwendige Stärke des Lufstromes selbständig auf die jeweilig gewünschte Luftqualität ein.
  • Wie laut sind Luftreiniger: Oft soll im Schlafzimmern ein Luftreiniger verwendet werden um einen erholsamen Schlaf zu ermöglichen, das Gerät sollte also nicht laut sein, fast alle Hersteller machen daher auch Angaben zur Lautstärke der Geräte. Hier sollte man natürlich möglichst leise Modelle auswählen.

Optimal sind Luftreiniger mit Hepafilter

HEPA-Filter  bedeutet "High Efficiency Particulate Arrestance-Filter" er wurde nach dem letzten Weltkrieg für das Filtern von Atomaren Partikeln entwickelt. Die Filter werden durch merhere  Klassen unterteilt. Es gibt außer dem normalen Hepafilter noch die sogenannten ULPA-Filter "Ultra Low Penetration Air" und SULPA-Filter "Super ULPA" die Bezeichnugen dienen zur Klassifizierung der unterschiedlichen Filter. Bei Staubsaugern und Luftreinigern kommt in der Regel der normale Hepafilter zum Einsatz. Ein Hepafilter wird zum Ausfilterung von Feinstaub wie Milbenkot, Pollen oder Rauchpartikeln verwendet. Die Luftfilter in Luftreinigern bestehen oft aus einem feinen Glasfasergewebe welches auch kleinste Partikel und Schadstoffe aus der Luft filtern können.

Luftreiniger mit Ionisationsfunktion

Der Ionisator ist ein zusätzliches Gerät im Luftreiniger, welches die Ionendichte in der Raumluft steigern kann. Dazu werden im Ionisator, Ionen erzeugt welche über das Gebläse an die Raumluft abgegeben werden. Die höhere Dichte von Ionen soll das Wohlbefinden steigern.

Einige Luftreiniger verfügen über eine zusätzliche Ionisationsfunktion welche zusätzlich auch Gerüche in der Luft verringert, bei einigen Geräten wird mit dieser Funktion auch Ozon erzeugt und sollte daher Steuerbar sein. Die Ionisation ist bei einem Luftreiniger nicht zwingend Notwendig kann aber unangenehme Gerüche beseitigen und hilft auch gegen Nikotingeruch in Räumen in denen geraucht wird.

No votes yet.
Please wait...

Auch Interessant für Allergiker