Kiefernpollen Allergie: Symptome mit Bildern, was Hilft ?

Die Kiefernpollen Allergie kommt relativ selten vor, allerdings findet man die Kiefer in ganz Deutschland und daher kommen sehr viele Allergiker in Kontakt mit den Pollen der Kiefer. Bei uns finden Sie Infos zu den Symptomen und Tipps die bei einer Allergie gegen Kiefernpollen helfen. Auch wenn Allergien auf dem Vormarsch sind und mittlerweile fast 30% der Deutschen Bevölkerung unter Allergien leiden kommen Reaktionen auf Kiefernpollen recht selten vor. Allergien gegen Kieferpollen treten oft als Kreuzreaktion auf andere Pollenallergien auf.

Die Kiefer kommt in fast allen Deutschen Wäldern vor, der Nadelbaum gehört zur Familie der Kiefer-Gewächse (Pinaceae) und ist ein wichtiger Bestandteil der Forstwirtschaft. Die Kiefer wird zur Holzgewinnung angebaut und wird gerne als Bauholz oder für den Möbelbau verwendet. Der Baum wächst relativ schnell und kann schon nach wenigen Jahren zur Weiterverarbeitung gefällt werden. Die Kiefer ist daher einer der wichtigsten Holzlieferanten in Deutschland.

Die Pollen der Kiefer fliegen in Deutschland von April bis Oktober die Hauptsaison der Pollenflugzeit geht von Mai bis August, in diesen Monaten muß man in fast ganz Deutschland mit dem Pollenflug der Kieferpollen rechnen.

Kiefernpollen Allergie Symptome mit Bildern

Die Kiefer verursacht die gleichen Symptome wie alle anderen Pollenallergien auch, eine Allergie gegen Kiefernpollen tritt zumeist nur in Verbindung ,mit anderen Pollenallergien auf.

  • Schnupfen, Nase Laufen, Niesen
  • anschwellen der Nasenschleimhäute
  • Reizung der Atemwege, Reiz-Husten
  • Jucken und brennen der Augen, gerötete Augen
  • Hautausschlag, Hautrötungen und Pusteln zumeist im Gesicht

Die Symptome auf der Bildern zur Kiefernallergie entsprechen denen einer Pollenallergie:

Kieferpollen Allergie Symptome Auge Kieferpollen Allergie Symptome Arm Kieferpollen Allergie Symptome Gesicht Kiefer Allergie Symptome Haut

Wer solche Symptome bei sich bemerkt sollte einen Arzt aufsuchen, er kann prüfen auf welche Pollen man allergisch reagiert. Zur Pollenflugzeit der Kiefer sind auch viele Pollen anderer Pflanzen unterwegs, daher kann man nur mit einem Allergietest eindeutig feststellen auf welche Pollen man tatsächlich reagiert hat. Mit einem Allergietest gegen Kiefernpollen kann der Arzt verifizieren ob man tatsächlich auf die Pollen der Kiefer allergisch reagiert oder ob andere Pollen die Reaktion auslösen.

Behandlung bei einer Allergie gegen Kieferpollen

Wurde durch den Allergietest festgestellt das man auf Kiefer-Pollen reagiert können die Symptome auch behandelt werden. Oft werden bei akuten Symptomen Antiallergika verschrieben, häufig sind das Allergietabletten welche die Ausschüttung von Histamin blockieren. Histamin ist der Botenstoff welcher für die allergischen Symptome verantwortlich ist. Zumeist klingen die Symptome der Kieferallergie dann nach kurzer Zeit ab, je nach Symptom können auch Augentropfen oder Nasensprays verwendet werden. Bei Hautausschlag wird häufig eine Cortisonsalbe verschrieben, die Salbe behandelt die Entzündung der Haut und auch der Juckreiz lässt schnell nach.

Langfristig kann bei einer Kiefernpollenallergie eine Desensibilisierung helfen, hierbei wird das Immunsystem über einen längeren Zeitraum mit kleinen Mengen Kieferpollen konfrontiert. Durch die Immuntherapie gewöhnt sich das Immunsystem an das Kiefer-Allergen und die Symptome werden mit der Zeit weniger oder verschwinden ganz. Allerdings ist eine Desensibilisierung eine langwierige Therapie und dauert oft Jahre.

Was hilft bei einer Kieferpollen Allergie, Medikamente und Vorbeugung

Bei den meisten Pollenallergien werden von den Ärzten Medikamente verschrieben, oft sind das Tabletten, Nasensprays, Augentropfen oder Cortisonsalben zur Behandlung von Hautausschlag. Die Medikamente sind in der Regel auch Rezeptfrei in der Apotheke erhältlich oder kann sie online bestellen. Auch wenn die Medikamente Rezeptfrei erhältlich sind sollte man einen Arzt befragen und sich zumindest den Beipackzettel durchlesen. Auch bei Medikamenten gegen Allergien können Nebenwirkungen auftreten, bekannte Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen und Müdigkeit.

Produkte für Pollenallergiker

 
Luftreiniger
Luftreiniger
Pollenschutzgitter
Pollenschutz
Allergiker Staubsauger
Staubsauger
Nasenfilter für Allergiker
Nasenfilter
Atemschutzmaske Allergiker
Atemschutzmaske
Augentropfen für Allergiker
Augentropfen
Allergie Nasenspray
Nasenspray
Cortisonsalbe für Allergiker
Cortisonsalbe
Allergietabletten
Allergietabletten

Kieferpollen werden durch den Wind verteilt und gelangen beim lüften in Wohnungen und Häuser. Die Pollen verteilen sich dann in allen Räumen auf Polstern, Betten und dem Teppich, eine sinnvolle Vorbeugung gegen die Kiefer-Pollen sind Pollenschutzgitter welche das Eindringen der Pollen verhindern.

Polster und Teppiche sollten mit einem Allergiker Staubsauger von den Kieferpollen befreit werden. Diese speziellen Staubsauger besitzen Hepa-Filter welche auch die kleinsten Allergene ausfiltern können. Auch ein Luftreiniger kann die Pollen- und Feinstaub-Belastung in den Räumen senken.

Wer sich oft im freien aufhält oder gerne spazieren geht kann sich mit einem Nasenfilter oder Atemschutzmasken schützen, welche mit sehr feinen Filtern die Kiefern-Pollen aus der Atemluft filtern.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...