Goldrute Pollenallergie: Symptome und Infos

Die Goldrute kann im Gegensatz zu anderen Pflanzen ihrer Art, ihre Pollen nicht über die Luft verteilen, stattdessen übernehmen die Insekten das verteilen der Pollen, somit sind die Pollen bei einer Goldrute Pollenallergie nur bei Kontakt und in direkter Nähe zur Goldrute, gefährlich für einen Allergiker. Wer bereits an einer Pollenallergie gegen Ambrosia oder Beifuss leidet, könnte an Kreuzreaktionen zu leiden haben, da die Goldrute ebenfalls zu der Familie der Korbblüter gehört.

Die Goldrute blüht von Mai bis Oktober, die meisten ihrer Pollen wirft sie von Juni bis August ab. Mehr zu den Pollenflugzeiten findet ihr im Pollenflug Kalender. Die Goldrute befindet sich oft in Gärten und Beeten, da sie sehr widerstandsfähig ist und sich schnell verbreitet, sollte man beim entfernen der Pflanze darauf achten, dass man sie komplett ausgräbt sonst bildet die Pflanze wieder neue Triebe. Die Goldrute kann bis zu 1,40 Meter hoch werden und ist eine Mehrjährige Pflanze.

Symptome und Reaktionen bei einer Goldrute Pollenallergie

Da die Goldrute zu der Familie der Korbblüter gehört, sind die Reaktionen ähnlich wie die der anderen Korbblüter, dennoch ist hier die Gefahr nicht so groß, da die Pollen über die Insekten verteilt werden.

  • Laufen der Nase, Schnupfen, Rhinitis
  • In schweren Fällen, allergische Asthma
  • Niesen und Jucken und anschwellen der Nasenschleimhäute
  • Juckende und brennende Augen
  • Hautrötungen und Pusteln
  • Reizung der Atemwege, Husten, kratzen im Hals

So könnten die Reaktionen bei einer Allergie aussehen.

Ahorn Allergie Symptome AugeGoldrute Pollenallergie Symptome Ahorn Allergie Symptome gerötete Augen

Wer diese Symptome bei sich wahrnimmt sobald der Pollenflug der Goldrute beginnt sollte man am besten einen Arzt aufsuchen, der Arzt kann gezielt prüfen auf welche Pollen man allergisch reagiert. Zur gleichen Zeit, wenn die Goldruten Pollen fliegen bzw. verteilt werden, sind auch die anderen Pollen der Korbblüter unterwegs, daher kann man nur mit einem Allergietest genau feststellen auf welche Pollen man reagiert. Zumeist wird der Pricktest verwendet, die Haut muss leicht angeritzt werden damit man das Allergen auftragen kann, nach einiger Zeit zeigen sich eventuell kleine Pusteln oder eine Hautrötung, das bedeutet das man auf die jeweilige Substanz Allergisch ist.

Produkte für Pollenallergiker

 
Luftreiniger
Luftreiniger
Pollenschutzgitter
Pollenschutz
Allergiker Staubsauger
Staubsauger
Nasenfilter für Allergiker
Nasenfilter
Atemschutzmaske Allergiker
Atemschutzmaske
Augentropfen für Allergiker
Augentropfen
Allergie Nasenspray
Nasenspray
Cortisonsalbe für Allergiker
Cortisonsalbe
Allergietabletten
Allergietabletten

Hilfsmittel bei einer Pollenallergie gegen die Goldrute

Wenn man unter einer Pollenallergie gegen die Goldrute leidet, gibt es Wege diese zu bekämpfen, z.B. kann man Allergie Tabletten oder Augentropfen nehmen, welche die Reaktionen vermindern können.

Hat der Arzt festgestellt das man unter einer Goldrutepollen Allergie leidet, sollte man sich von ihm beraten lassen ob eine Desensibilisierung möglich ist. Bei einer Desensibilisierung gewöhnt man sich an den zu leidenden Stoff, diese Prozedur dauert mehrere Jahre, dabei muss man Wöchentlich oder auch Monatlich zum Arzt und sich Spritzen lassen, wenn möglich sollte man sich Informieren ob es das ganze nicht auch in Form einer Tabletten Behandlung gibt, so muss man nicht jedes mal zum Arzt.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...