Curry Allergie: Ursachen, Symptome und Bilder

Wer nach dem Essen von Speisen welche mit Curry gewürzt wurden ein Brennen oder Jucken im Mund verspürt, könnte eine Curry-Allergie haben. Die Allergie gegen Curry kommt relativ häufig vor, da Curry Gewürzpulver aus vielen unterschiedlichen Gewürzen gemischt wird. Die Curry-Allergie wird den Lebensmittelallergien zugeordnet und betrifft eine relativ hohe Zahl Menschen mit einer Lebensmittelallergie.

Zur Curry-Allergie gibt es einige Kreuzallergien die bereits bekannt sind was aufgrund der vielzahl von Inhaltsstoffen nicht verwundert. Speziell zu Sellerie und Beifuß wurden schon Kreuzreaktionen beobachtet. Curry wird zu sehr vielen Gerichten verwendet, speziell in der Asiatischen- und Indischen-Küche ist das Gewürz sehr beliebt. Man findet Curry aber auch in Fertiggerichten, Snacks und Knabbergebäck und natürlich auch in der beliebten Currywurst.

Curry-Allergie GewürzpilverAls Curry wird in Deutschland zumeist das Currygewürz oder Currypulver bezeichnet welches in vielen Gerichten und Speisen verwendet wird. Das Currygewürz kann aus 30 unterschiedlichen Zutaten bestehen, Hauptbestandteile sind zumeist diese Gewürze: Koriander, Kreuzkümmel, schwarzer Pfeffer und Bockshornklee, Kurkuma verleiht dem Curry seine typische Farbe. Zusätzlich können je nach Mischung noch viele andere Gewürze enthalten sein: Ingwer, Knoblauch, Chili, Fenchel, Zimt, Nelken, Kardamom, Senfkörner und Muskatnuss, sowie Muskatblüte, Paprikapulver, Cayennepfeffer. Die Zusammenstellung der einzelnen Gewürze unterscheidet sich dabei je nach Gericht, es gibt spezielle Mischungen für Fleisch, Fisch oder Gemüse. Aufgrund der vielen unterschiedlichen Gewürze ist es nicht ganz einfach eine Curry-Allergie zu festzustellen oder das richtige Allergen zu finden welches die allergischen Symptome auslöst.

Curry-Allergie Symptome

Die Curryallergie entwickelt sich wie fast jede Lebensmittelallergie erst nach einiger Zeit, wer allerdings schon eine Kreuzallergie zu einem der enthaltenen Gewürze hat kann auch sofort nach dem Essen allergische Reaktionen aufweisen. Unser Immunsystem hat eines der Curry-Allergene dann schon als Angreifer identifiziert und Abwehrstoffe gebildet welche dann die typischen Symptome einer Lebensmittelallergie auslösen.

  • Pusteln, Bläschen im Mund und an der Zunge
  • Magenschmerzen, Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen
  • Hautentzündungen, Juckreiz der Haut, Hautjucken, kontaktallergische Ekzeme
  • Ekzeme, Hautausschlag, Hautreizungen, Hautrötungen
  • allergischer Schnupfen, Jucken der Nase
  • Laufende Nase, Naselaufen, Dauerschnupfen
  • Je nach allergen kann es zu anaphylaktischen Symptomen kommen, Allergie-Schock.

Curry Allergie, Hautausschlag Bilder bei Lebensmittelallergien:

Curry Lebensmittel Allergie Symptome Mund Curry Lebensmittel Allergie Symptome Rachen Hals Curryallergie Symptome Auge Curry Lebensmittel Allergie Symptome Hautausschlag Gesicht

Wer solche Symptome nach dem Essen von Gerichten mit Curry oder der Currywurst bei sich feststellt, sollte einen Allergologen aufsuchen und einen Allergietest durchführen lassen. Um eine Allergische-Reaktion zu überprüfen wird bei der Curryallergie zumeist der Pricktest eingesetzt, aber auch ein IgE Test kann durchgeführt werden. Allerdings sollten bei dem Test auch die anderen Inhaltsstoffe vom Curry getestet werden, ebenso sollte man auf Kreuzallergien zu Sellerie oder Beifuß testen.

Unverträglichkeit oder Allergie gegen Curry?

Curry löst nicht nur allergische Reaktionen aus, es kann auch eine Unverträglichkeit gegen das Gewürz oder einen der Inhaltsstoffe vorliegen. Bei Unverträglichkeit gegen Curry kann das Verdauungssystem bestimmte Stoffe im Curry-Pulver nicht verdauen, Allerdings ähneln Symptome wie Magenschmerzen oder Durchfall denen einer Allergie. Bei einer Unverträglichkeit  werden oft Symptome wie Aufstoßen, starkes Völlegefühl oder Durchfall und Blähungen mit Bauchschmerzen beobachtet. Es fehlen dann aber Symptome wie Jucken im Hals oder Rachen und es lassen sich keine Antikörper gegen Curry nachweisen. Um festzustellen ob eine Curry-Allergie oder Unverträglichkeit vorliegt sollte man einen Allergietest machen lassen.

Was hilft bei einer Curry-Allergie ?

Wer allergische Reaktionen vermeiden möchte sollte auf Curry komplett verzichten, auch Kreuzallergien lassen sich vermeiden wenn durch einen Allergietest die Ursache festgestellt wurde. Bei Currypulver muss man keine spezielle Diät machen das vermeiden von Curry und seinen Bestandteilen reicht zumeist aus. Leider kann man nicht immer erkennen in welchen Speisen Curry enthalten ist da Currypulver auch in verschiedenen Gewürzmischungen enthalten ist. Man sollte daher immer die Inhaltsangaben auf Verpackungen überprüfen, auf diesen sollten Curry oder Gewürze mit Curry aufgeführt werden.

Produkte welche bei Allergien helfen

 
Cortisonsalbe für Allergiker
Cortisonsalbe
Allergietabletten
Allergietabletten
Allergie Nasenspray
Nasenspray

Bei akut auftretenden Symptomen einer Curry-Allergie sollte man seinen Arzt aufsuchen, er verschreibt in der Regel Antihistaminika welche die Symptome behandeln und die Beschwerden klingen relativ schnell ab. Bei Hautausschlägen werden oft Salben verschrieben welche Cortison enthalten können. Allergietabletten und Cortisonsalben kann man auch rezeptfrei in den Apotheken kaufen oder online bestellen. Auch wenn die Medikamente Rezeptfrei erhältlich sind sollte man sich vorher beim Arzt oder dem Apotheker zu den Nebenwirkungen informieren.

Rating: 3.7/5. From 3 votes.
Please wait...