Benzoate Allergie: Ursachen, Symptome bei Allergien gegen Benzoesäure

Die Benzoate Allergie wird durch Stoffe ausgelöst welche in sehr vielen verschiedenen Produkten zu finden sind, hier finden Sie Infos zu den Ursachen und Infos. Benzoesäure ist eine aromatische Carbonsäure, die Salze und Ester werden als Benzoate bezeichnet. Benzoesäure wird in der Parfümindustrie bei der Herstellung von Dufstoffen sowie auch bei der Produktion von Bioziden und Weichmachern gebraucht. In der Lebensmittelindustrie wird Benzoesäure (E ls0) als Konservierungsmittel in Nahrungsmitteln eingesetzt. Aufgrund besserer Löslichkeit ist eher die Verwendung der Salze üblich: Natriumbenzoat (E 211),  Kaliumbenzoat (E 212), Calciumbenzoat (E 213). Daneben werden Benzoesäure und ihre Salze Konservierungsmittel in Cremes zur kosmetischen und medizinischen Anwendung eingesetzt. Im technischen Bereich findet Natriumbenzoat zudem Verwendung als Korrosionsinhibitor. Benzoesäurebenzylester.

Benzoesäure ist nur für bestimmte Lebensmittel zugelassen. Dazu gehören unter anderemalkoholfreies Bier im Fass; Spirituosen, zuckerreduzierte Konfitüren, Marmeladen, Gelees, Oliven, Aspik, Eiermalfarben. Zusätzlich ist der kombinierte Einsatz von Benzoe- und Sorbinsäure zugelassen, wobei ein gemeinsamer Höchstmengenwert für kandierte oder glasierte Früchte, in Essig, Öl oder Lake eingelegtes Gemüse. Fischkonserven, rockenfisch und andere Fischerzeugnisse, Garnelen, Kaugummi, Diätlebensmittel für Übergewichtige gilt.

Benzoesäurebenzylester, syn.: Benzylbenzoat  ist eine chemitsche Verbindung aus der Gruppe der Ester der Benzoesäure kommt natürlich in einigen Pflanzen (z. B. dem Perubalsam, Tolubalsam und der Rinde des) vor. Es wird als Synthesechemikalie, in der Medizin als Antiscabiosum sowie in der Parfum-, Kosmetik- und Lebensmittelindustrie zum Desinfizieren und Konservieren eingesetzt und dient in der Parfümerie als Lösungsmittel und Fixateur für Duftstoffe. In der Lebensmittelindustrie dient es als Hilfsstoff und Zusatz zu Kaugummiaromen.

Calciumbenzoat ist ein Calicumsalz der Benzoesäure. Es wird als künstliches Konservierungsmittel für Lebensmittel (E 213) vor allem bei der Herstellung von Gemüsekonserven genutzt sowie für die Konservierung von Essiggemüse wie Gewürzgurken, saurem Obst  und Fruchtsaftkonzentraten und Mayonnaise.

Ursachen Der Benzoate Allergie

Auf der Basis tierexperimenteller Ergebnisse wurde die hautreizende Wirkung von Benzoesäure als schwach bewertet. Ein hautsensibilisierendes Potential konnte an Probanden und in validen Tierexperimenten nicht nachgewiesen werden. In der Allgemeinbevölkerung werden Hautreaktionen gegenüber Benzoesäure insgesamt sehr selten beobachtet (von 2045 Hautpatienten reagierten 5 (ca. 0,2 %) in Epikutan-Tests auf Benzoesäure. Lediglich im Zusammenhang mit beruflichen Expositionen wurde lediglich über Hautreaktionenen berichtet. Kontaktallergische Reaktion (Kontaktdermatitis, -urtikaria) auf Benzoesäure und Natriumbenzoat sind in wenigen Einzelfällen beschrieben, wobei bei der Auslösung der Kontakturtikara eine nicht- immunologische Genese angenommen wurde. Berufsbedingt wurden Kontaktekzeme bei Bäckern beim Umfang mit Benzoesäure-haltigem Mehl beschrieben, die nach den durchgeführten Epikutantestungen als ekzematöse Überempfindlichkeitsreaktionen interpretiert wurden, sowie das Auftreten einer aerogenen Kontakturtikaria bei Umgang mit Natriumbenzoat. Benzylbenzoat kann lokale Reizwirkungen auf Haut und Schleimhäute haben, jedoch wurden allenfalls äußerst selten kontaktallergische Reaktionen beobachtet.

Benzoesäure und Natriumbenzoat können pseudoallergische Reaktionen in Form einer Urtikaria auslösen, bevorzugt bei disponierten Patienten mit einer (chronischen) Urtikaria, Asthma oder ASS-Intoleranz in der Vorgeschichte. Zumeist sind jedoch für eine Auslösung von entsprechenden Reaktionen höhere Dosen einer oralen Aufnahme von Benzoesäure erforderlich (50-100 mg). Bei Asthmatkern kann diese Dosis auch Asthma-Anfälle, Schnupfen, und gelegentlich Kopfschmerz, Erschöpfung, Fieber und Durchfall auslösen. In äußerst seltenen Fällen einer Urtikaria mit Angioödemen konnte eine IgE-mediierte Reaktion eruiert werden.

Das Autreten von kutanen Nebenwirkungsreaktionen nach Gabe von Amoxicillin/Clavulansäure mit Natriumbenzoat als Hilfsstoff konnte in einzelnen Fällen auf eine nicht-immunogische Wirkung dieses Konservierungsstoffes, bestätigt durch eine Provokationstestung, zurückgeführt werden. Auch der Fall eines fixen (Arzneimittel-) Exanthems auf eine Sirup mit Natriumbenzoat als Inhaltsstoff ist beschrieben. Es wurde zudem diskutiert, ob durch Natriumbenzoat-haltige Nahrungsmittel eine chronische (vasomotorische) Rhinitis unterhalten bzw. zusätzlich getriggert werden kann.

Die Symptome einer Allergie gegen Benzoesäure Allergie

Die Symptome einer Benzoate Allergie entsprechen zumeist denen einer Kontaktallergie:

Die Symptome einer Kontaktallergie werden durch viele unterschiedliche Stoffe ausgelöst welche Kontakt mit der Haut haben. Die Hautausschläge zeigen sich zumeist an den Stellen wo die Haut mit dem Stoff Kontakt hatte, aber auch orale Symptome sind bei einigen Allergien möglich.

  • Hautausschlag, Hautrötung, (Erythem)
  • Schwellung, beulen, Pusteln, Pickel, Quaddeln (Angioödem)
  • Häufig auch kleine nässende Bläschen
  • Trockene Haut, Schuppenbildung und Krusten
  • Zumeist treten die Symptome in Verbindung mit Hautjucken oder Brennen auf

Die Symptome können dabei überall auftreten, an Armen und Beinen, im Gesicht an Augen, Nase und Mund. Aber auch am ganzen Körper sind Hautausschläge möglich, je nachdem wo man Kontakt mit dem Allergen hatte.

Bilder zu den Symptomen der Benzoate Allergie:

Kontaktallergie Symptome Gesicht Kontaktallergie Symptome Rücken Kontaktallergie Symptome Hals

Kontaktallergie Symptome Beine Kontaktallergie Symptome Hautausschlag Kontaktallergie Symptome Hautausschlag Arm

Wer solche Symptome nach dem Kontakt mit bestimmten Stoffen oder auch der Sonne bei sich bemerkt sollte einen Hautarzt aufsuchen. Der Arzt kann anhand verschiedener Allergietest feststellen welche Stoffe den allergischen Hautausschlag ausgelöst haben.

Welche Medikamente helfen bei einer Benzoesäure

Bei einer Benzoesäure Allergie werden zumeist die akuten Entzündungen der Haut behandelt, hierfür verschreibt der Arzt oft eine Salbe welche Kortison enthalten kann. Die Salbe behandelt die Entzündung und verringert den Juckreiz. Bei oralen Symptomen werden oft Antihistaminika verschrieben, sie verringern die Bildung von Histamin und verhindernd das Andocken an die Mastzellen, dadurch werden allergische Symptome verringert oder sogar komplett verhindert. Die Medikamente sind sogar frei in den Apotheken verkäuflich und können rezeptfrei gekauft werden. Allerdings sollte man sich vorher immer von seinem Arzt beraten lassen auch Allergie Medikamente haben Nebenwirkungen.

Bearbeiten
Cortisonsalbe für Allergiker
Cortisonsalbe
Allergietabletten
Allergietabletten
Allergie Nasenspray
Nasenspray

 

Wie lässt sich eine Allergie gegen Benzoate Nachweisen ?

Wer Symptome einer Allergie bei sich bemerkt sollte einen Arzt aufsuchen, er kann mit einem Epikutantest feststellen ob man tatsächlich auf Benzoate reagiert hat. Verwendet wird Natriumbezoat: Block Kosmetik/Haushalt; Testkonzentration 1 % in Vaseline (SmartPractice)

Benzoate in Kosmetika INCI Liste

In Kosmetika müssen Benzoate nach INCI aufgelistet werden, anbei eine Liste der Benzoate welche in Kosmetika vorkommen.

Benzoic acid (INCI). Chem. Bezeichnung: Benzoesäure. Kosmetische Funktion: Konservierungsstoff

Sodium benzoate (INCI). Natriumbenzoat. Kosmetische Funktion: Konservierungsstoff

Amyl benzoate (INCI). Penylbenzoat. Kosmetische Funktion: maskierend, Lösungsmittel

Benzyl benzoate (INCI). Benzylbenzoat, Benzoesäurebenzylester. Kosmetische Funktion: Lösungsmittel

Butyloctyl benzoate (INCI). 1-Octanol, 2-Butyl-, Benzoat. Kosmetische Funktion.

Butyloctyl salicylate (INCI). Benzoesäure, 2-Hydroxy-, 2-Butyloctylester. Kosmetische Funktion: haarkonditionierend, hautpflegend, Lösungsmittel

Calcium benzoate (INCI). Calciumbenzoat. Kosmetische Funktion: Konervierungsstoff

Capryloyl salicylic acid (INCI). Benzoesäure, 2-Octanoyloxy-. Kosmetische Funktion: hautpflegend

3,4-Diaminobenzoic acid (INCI). 3,4-Diaminobenzoesäure. Funktion: haarfärbend

Ammonium benzoate (INCI): Ammoniumbenzoat. Kosmetische Funktion: Konservierungsstoff

Diethylene glycol dibenzoate (INCI). Oxydiethylendibenzoat. Funktion: geschmeidig machend, weich machend

Digalloyl trioleate (INCI). Benzoesäure. Funktion: antioxidativ

Cholesteryl dichlorobenzoate (INCI). Funktion: hautpflegend

Diproyplene glycol dibenzoat (INCI). Funktion: geschmeidig machend

Ethyl benzoate (INCI). Ethylbenzoat. Funktion: Konservierungsstoff

Ethylhexyl benzoate (INCI). 2-Ethylhexylbenzoat. Funktion: hautpflegend, geschmedig machend, Lösungsmittel

Hexyldedecyl benzoate (INCI). Funktion: geschmeidig machend, weichmachend

Isobutyl benzoate (INCI). Funktion: Konservierungsstoff, Lösungsmittel

Isopropyl benzoate (INCI). Funktion: Konservierungsstoff

Isostearyl benzoate (INCI). Funktion: hautpflegend, geschmeidig machend, haarkonditionierend

Magnesium benzoate (INCI). Funktion: Konservierungsstoff

MEA benzoate (INCI). Funktion: Konservierungsstoff

Methyl benzoate (INCI). Funktion: Konservierungsstoff, hautpflegend

Octyldodecyl benzoate (INCI). Funktion: geschmeidig machend

Phenyl benzoate (INCI). Funktion: Koservierungsstoff

Potassium benzoate (INCI). Siehe unter „Kaliumbenzoat“

Propyl benzoate (INCI). Funktion: Konservierungsstoff, Lösungsmittel

Stearyl benzoate (INCI). Funktion: geschmeidig machend

 

Quellangaben, Auszüge und Informationen von:  http://www.alles-zur-allergologie.de/Allergologie/Artikel/5133/Allergen,Allergie/Benzoes%C3%A4ure/

 

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...